• Weihnachten steht vor der Tür: Schon genug Geld gespart?

    Draußen wird es immer kälter, die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Kurz um: es ist Winter, Weihnachten steht vor der Tür. Der perfekte Moment, seinen Liebsten ein Geschenk zu machen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Aber, Geschenke müssen bezahlt werden.


    Anhang 4370


    Und je nachdem was Sie schenken wollen, kann es sogar richtig teuer werden. Ein Blick aufs Konto lohnt, um herauszufinden, ob überhaupt das nötige Kleingeld zur Verfügung steht. Viele Deutsche trifft hierbei der Schock, wenn das Konto doch nicht so voll ist wie man dachte, bzw. wie man es sich erhofft hatte. Schnell taucht die Frage nach dem Warum auf. Warum habe ich nur so wenig Geld auf meinem Konto? Wo und wofür habe ich es ausgegeben? Wenn es Ihnen genauso ergeht und Sie auf diese Fragen nicht sofort die passenden Antworten finden, haben Sie möglicherweise längst den Überblick über Ihre Finanzen verloren. Schnell wird Weihnachten zur unangenehmen Angelegenheit, wenn man sich die schönen Geschenke einfach nicht leisten kann. Doch keine Panik, Sie können sich ganz einfach selbst helfen. Und zwar mit einem Haushaltsbuch, viel mehr einem digitalen Haushaltsbuch.


    Mit dem digitalen Haushaltsbuch Ausgaben kontrollieren

    Geld zu sparen ist heutzutage einfacher denn je. Erinnert man sich an längst vergangene Tage, so sieht man die eigenen Großeltern abends am Tisch sitzen, Einkaufszettel sammeln, alles in ein Buch eintragen und letztlich mühsam alle Einnahmen und Ausgaben zusammenrechnen. Diesen Aufwand würde heutzutage niemand mehr betreiben, geschweige denn dass die Zeit dazu noch vorhanden wäre. Doch im Zeitalter der Digitalisierung müssen Sie das auch gar nicht mehr. Zu Zeiten, in denen nahezu alles mit dem eigenen Smartphone zu erledigen ist, genügt Ihnen ein schneller Download sowie eine kostenfreie, unverbindliche Registrierung und schon sind Sie Besitzer Ihres eigenen, persönlichen Haushaltsbuchs. Von nun können Sie ohne großen Aufwand Tag für Tag Geld sparen. Einfach bei jeder sich bietenden Situation, beispielsweise an der Kasse im Supermarkt, oder im Restaurant, das Smartphone aus der Hosentasche zücken und die anfallenden Kosten sofort in Ihr Haushaltsbuch eintragen. Den Rest übernimmt die App für Sie. In Realtime trägt die Software all Ihre Rechnungen zusammen, führt sämtliche Berechnungen durch und zeigt Ihnen so, ob Sie sich innerhalb Ihres Budgets bewegen, oder dieses bereits überschritten haben. Die Gefahr, mal wieder zu viel Geld auszugeben, wird auf diese Weise immens minimiert. Sie behalten den Überblick und somit die Kontrolle über Ihre eigenen Finanzen. Sparen war nie leichter.


    Geld sparen –
    Weihnachten genießen

    Haben Sie sich erst einmal an Ihr digitales Haushaltsbuch gewöhnt und dieses zu Ihrem täglichen Begleiter gemacht, sparen Sie automatisch Tag für Tag bares Geld. Auch wenn man hier nicht von riesigen Summen sprechen kann, so sammelt sich doch im Laufe der Zeit eine beachtliche Summe an. Je konsequenter und disziplinierter Sie dabei vorgehen, desto größer werden Ihre Sparerträge sein. Das Geld, das Sie auf diese Weise ansparen, können Sie wiederum in andere schöne Dinge investieren, wie beispielsweise die diesjährigen Weihnachtsgeschenke. Und haben Sie erst einmal die Gewissheit, sich diese Geschenke auch problemlos leisten zu können, werden Sie auch dem Weihnachtsfest wesentlich entspannter entgegen fiebern können. Und genau darum geht es an Weihnachten schließlich auch: Ruhe, Entspannung und ein paar glückselige Tage mit der Familie.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Weihnachten steht vor der Tür: Schon genug Geld gespart?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (4)
    Soziale Netzwerke:
    « Schutz für die Familie: Welche Versicherungen werden benötigt? │ - »
    Ähnliche Artikel zu

    Weihnachten steht vor der Tür: Schon genug Geld gespart?

    Aggressive Kinder: Wenn Kinder sich gegenseitig weh tun
    Ein lautes Gebrüll ist keine Seltenheit, wenn viele Kinder mit einander spielen. Jedes Kind will das Spielzeug, was gerade ein anderes hat... mehr

    Weihnachten steht vor der Tür: Schon genug Geld gespart?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Bibi
      Bibi -
      Ja, man sollte seine Ausgaben schon im Blick behalten; nicht nur zu Weihnachten, sondern generell.
      Ich finde allerdings, dass man dafür nicht unbedingt gleich eine App oder ein fertiges Programm benötigt (welches dazu evtl. sogar noch was kostet). Ich mache das schon seit Jahren mit Excel und dafür braucht's nicht zwingend fundierte Kenntnisse.
    1. Avatar von Kotori2011
      Kotori2011 -
      Ich hatte früher mal ein echtes Haushaltsbuch. Ich habe ganz einfach die Kassenzettel eingeklebt, so wusste ich ganz genau wie viel welcher Artikel gekostet hat. (und sah, wenn der Preis erhöht wurde )
      Jetzt hebe ich seit Jahren jeden Monat einen bestimmten Betrag ab und dieser muss für Lebensmittel und Kleinkram bis zum Monatsende reichen. So sehe ich, wie viel noch da ist und was ich noch ausgeben kann.
      Für Urlaube spare ich extra und für Weihnachten gebe ich nie Unmengen Geld aus.
    1. Avatar von SimOna
      SimOna -
      Haushaltsbuch ist ne tolle Idee! Hab ich voriges Jahr auch eingeführt!
    1. Avatar von Julia45
      Julia45 -
      ne leider gar nicht.....