• Familienfahrzeuge: So ist das neue Automobil schnell gefunden

    Mehr als 80 Prozent der frischen Eltern überlegen laut einer Umfrage, ein neues Auto zu kaufen. Meistens handelt es sich um ein größeres Auto, um Kinderwagen und co. mitzuschleppen. In der Stadt ist oftmals ein wendiger Kleinwagen von Vorteil und der Traum von vielen Männern ist ein Sportwagen. Beide Fahrzeugvarianten sind jedoch für eine Familie nicht geeignet. Sobald Nachwuchs unterwegs ist müssen Eltern sich die Frage stellen: Welches Familien-Auto benötigen wir? Somit müssen die bisherigen Fahrzeuge weichen und ein Familienwagen wird gekauft. Entgegen vieler Vorurteile handelt es sich bei modernen Familienwagen in vielen Fällen um sportliche und leistungsstarke Fahrzeuge, die viel Fahrfreude versprechen.


    Anhang 4355



    Welche Anforderungen sollte ein Familien-Auto erfüllen?

    Ein Familienauto muss in erster Linie genügend Raum für alle Familienmitglieder bieten. Auf Urlaubsreisen muss das Gepäck verstaut werden und am Wochenende wird der Kinderwagen mitgenommen. Die Sicherheit ist ein wichtiger Punkt, hier helfen die Ergebnisse des Euro NCAP Crashtest bei der Entscheidungsfindung weiter. Der Preis ist ein weiteres Kriterium, da bei sich ankündigendem Nachwuchs viele Ausgaben zu tätigen sind. Aus diesem Grunde entscheiden sich viele Eltern für einen Gebrauchtwagen. Er ist außerdem schnell verfügbar, da keine Produktionszeiten anstehen. Wer jedoch eine Investition für mehrere Jahre tätigen möchte, der ist mit einem Neuwagen gut beraten. Er verfügt naturgemäß über eine längere Laufzeit.


    Neuwagen: Achtung Wertverlust!

    Ein Gebrauchtwagen kommt dann in Frage, wenn keine besonderen Anforderungen an die genaue Ausstattungsvariante und die Farbe gestellt werden. Im Falle eines Neuwagens nehmen die Käufer die Konfiguration selbst vor und genießen daher eine große Wahlfreiheit. Beliebte Modelle, wie beispielsweise der VW Passat, sind jedoch auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt in vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten verfügbar. Neuwagen verlieren schnell an Wert, dieser Punkt sollte beachtet werden. Der Widerverkaufswert von Fahrzeugen hängt von der geplanten Fahrleistung, der Pflege und dem Modell ab. Die Finanzierung kann sowohl bei einem Neuwagen als auch bei einem Gebrauchtwagen entweder über den Händler oder über die Bank abgewickelt werden. Händler arbeiten meistens mit einer Bank zusammen, jedoch wird die Vertragsabwicklung vom Autohaus übernommen. Bei Gebrauchtwagen jedoch macht es Sinn, sich online bei Vergleichsportalen wie Smava oder Auxmoney nach Krediten umzusehen


    Das neue Familienauto auswählen

    Um den Spaß am Fahren nicht zu verlieren und den Übergang vom Sportwagen und wendigem Stadtflitzer so gekonnt wie möglich zu meistern, überprüfen werdende Eltern den Automarkt nach geeigneten Familienkutschen. Viele Autos für Familien können ein sportliches Fahrverhalten aufweisen. Manche Kombi-Autos bieten mit mehr als 200 PS genügend Pferdestärken um eine zügige Fahrweise zu ermöglichen. Dabei verfügen sie gleichzeitig mit einem Kofferraumvolumen von mehr als 450 Litern über genügend Raum für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Als dreijähriger Gebrauchtwagen mit einer Laufleistung von rund 60.000 km kostet ein solcher Wagen etwa 19.000 Euro. Bei Neuwagen dieser Klasse muss man mit einem um mindestens 50% höheren Preis rechnen.


    Die beliebtesten Familienwagen

    Der Skoda Roomster nimmt zusammen mit anderen Skoda und VW-Modellen (besonders Touran und Passat) die ersten Plätze der beliebtesten Familienautos ein. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem VW Passat bewegt sich der Wertverlust in einem angemessenen Maß. Um die Wendigkeit des geliebten Stadtflitzers nicht zu vermissen, können werdende Eltern den VW Touran mit einem Wendekreis von etwa 11,1 m in die nähere Wahl ziehen. Im Vergleich hierzu benötigt der Kleinwagen Ford Fiesta mit 10,8 m nur einen unwesentlich niedrigeren Raum zum Rangieren.


    Das Familienauto: Perfekt für Eltern und Kinder

    Ein Familienauto muss nicht unbedingt weniger Fahrspaß bieten. Im Gegenteil, neben den Vorzügen eines Familienwagens gewinnen die Fahrer die Agilität moderner Familienautos hinzu.


    Bildquelle - Wojciech Gajda - Fotolia

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Familienfahrzeuge: So ist das neue Automobil schnell gefunden

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (5)
    Soziale Netzwerke:
    « Kinder- oder Jugendzimmer?Rezeptbeitrag für ein leckeres Kindergericht »
    Ähnliche Artikel zu

    Familienfahrzeuge: So ist das neue Automobil schnell gefunden

    Aggressive Kinder: Wenn Kinder sich gegenseitig weh tun
    Ein lautes Gebrüll ist keine Seltenheit, wenn viele Kinder mit einander spielen. Jedes Kind will das Spielzeug, was gerade ein anderes hat... mehr

    Familienfahrzeuge: So ist das neue Automobil schnell gefunden

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von aydo
      aydo -
      Als die Kids noch einen Kinderwagen brauchten hatten wir einen Nissan Serena. Ich fand das Auto vom Platzangebot perferkt. Hier hatte alles bequem Platz gefunden.
      Nun fahren wir einen Ford Focus Kombi wo der Hundekäfig genug Platz hat. Mit dem grossen Serena war der Verbrauch mittlerweile nicht mehr gerechtfertigt.
    1. Avatar von Arnem
      Arnem -
      Ich Suche einen VW Touran möchte vielleicht einer hier im Forum so ein Auto verkaufen.
    1. Avatar von Engel
      Engel -
      Wir haben leider nur normale Kombis, Opel und BMW. Auch nicht gerade neu und was den Platz betrifft, kommen wir mit Kindern und Hund schon an unsere Grenzen. Ein VW-Bus wäre unser Traum, aber die kosten natürlich auch einiges.
    1. Avatar von Arnem
      Arnem -
      Ja das ist genau das Problem aber ich meine man fährt ja auch nicht immer mit der Ganzen Familie, deshalb wäre ein Bus zu Groß.
    1. Avatar von Johanna43
      Johanna43 -
      Hallo!
      Eine Freundin von mir hatte auch große Probleme mit der Fahrzeugsuche. Haben ja alle Kidds platz haben müssen und bei so großen Autos ist es dann schwierig was passendes zu finden.

      lg Johanna