• Erstausstattung: Was das Baby wirklich braucht

    Vor allem, wenn es sich um das erste Kind handelt, ist die Aufregung schon Monate vor der Geburt riesig: Kinderzimmer und Kleiderschrank des freudig erwarteten Babys werden voller Vorfreude eingerichtet. Doch welche Erstausstattung braucht das Baby wirklich? Eine Checkliste kann werdenden Eltern helfen, bis zur Geburt die wichtigsten Kleidungsstücke und andere Utensilien parat zu haben.


    Erste Etappe: Vom Krankenhaus nach Hause

    Im Klinikkoffer sollten sich einige Kleidungsstücke befinden, die das Baby für die erste Fahrt in sein Zuhause braucht:

    - 1 Body,

    - 1 Strampler oder 1 Hose plus Pulli,

    - 1 Paar Söckchen, 1 Mütze und je nach Jahreszeit: Ein Jäckchen samt Babydecke oder eine Daunenjacke. Zudem muss unbedingt an einen Autositz gedacht werden.


    Für Baby Kleiderschrank zuhaus

    Für eine Erstausstattung braucht das Baby gar nicht so viel, wie man zunächst oft denkt. Wichtig ist, dass die Kleidungsstücke aus 100 Prozent Baumwolle oder vergleichbar hochwertigen Stoffen bestehen. Verwendet werden sollte zudem ein Waschmittel, das frei von Duftstoffen ist - so wird die empfindliche Babyhaut nicht gereizt. Benötigt werden für den Anfang;

    -5 Bodys, je nach Jahreszeit langarm oder kurzarm,

    -7 Strampler, die möglichst frei von Knöpfen oder Reißverschlüssen sein sollten.

    -5-7 Pullis/Jäckchen

    -6 Paar Erstlingssöckchen,

    -3 Baumwollmützchen. Mützen am Besten erst nach der Geburt kaufen, dann kennen die Eltern den Kopfumfang ihres Babys.


    Weiter benötigt das Baby 2-3 Schlafanzüge, in der Regel in den Größen 56/62. Dazu kommen 1 bis 2 Paar Fäustlinge und im Winter 1 Babyoverall oder eine warme Jacke mit Kapuze. Viele schöne Kleidungsstücke fürs Baby bieten auch Shops im Internet an, so etwa Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf.


    Für Babys guten Schlaf

    Je nach Geschmack werden ein Stubenwagen, eine Wiege oder ein Gitterbett oder Beistellbett benötigt. Hier sollte unbedingt auf das TÜV-Siegel geachtet werden. Je nach Bettchen sollten eine passende Mataratze und dazu zwei passende Matratzenauflagen aus reiner Baumwolle angeschafft werden, dazu kommen 2-3 Spannbettlaken in derselben Größe. Am Sichersten ist es fürs Baby, in einem Schlafsack zu schlafen, auf keinen Fall sollte das Neugeborene mit einer Decke zugedeckt werden, die Erstickungsgefahr ist vor allem in den ersten Lebensmonaten groß. Die Schlafsäcke sollten in der kleinsten Größe gekauft werden, denn ist der Sack zu groß, kann Babys Kopf durch den Halsausschnitt in den Sack hinein rutschen. Erstickungsgefahr!


    Rund um den Wickeltisch

    Damit sich das Baby im Windelbereich wohl fühlt, müssen einige Basics angeschafft werden. Dazu gehört an erster Stelle der Wickeltisch oder eine Wickelkommode

    -1 Päckchen Wickelauflagen

    -1Windeleimer

    -1 Paket Windeln in der kleinsten Größe

    -1 Wundschutzcreme

    -1 Dose Babypuder

    -1 Päckchen Feuchttücher, am Besten ohne Duftstoffe


    Alles für Babys sanfte Pflege

    In den ersten Wochen nach der Geburt muss das Baby noch nicht gebadet werden. In jedem Fall sollte mit dem ersten Bad gewartet werden, bis der Nabel vollständig ausgeheilt ist. Auch dann dürfen die Eltern es mit dem Baden nicht übertreiben, sonst trocknet Babys Haut stark aus. Ein bis zweimal Baden pro Woche ist völlig ausreichend. Für das Badevergnügen werden benötigt:


    -1 Babywanne

    -2 weiche Frottee-Badetücher mit Kapuze

    -2 weiche Waschlappen

    -1 Badethermometer, zusätzlich auch 1 Fieberthermometer fürs Baby

    -1 milde Baby-Badeseife

    -1 Baby-Hautöl


    Fürs Outdoor-Vergnügen

    Für Spaziergänge mit dem Baby wird ein Kinderwagen benötigt. Hier gibt es eine Vielzahl von Modellen in allen Preisklassen. Eltern sollten vor dem Kauf verschiedene Kinderwagen im Fachgeschäft ausprobieren und auf jeden Fall überlegen, wie oft und in welchem Gelände sie mit dem Kinderwagen unterwegs sein werden. Wichtiger als Farbe und Design sind in jedem Fall eine gute Lenkung, stabile Halterungen und gute Reifen. Für den täglichen Gebrauch empfiehlt sich ein Modell, das sich schnell und einfach zusammenklappen lässt.



    Bildquelle: Renata Osinska - Fotolia

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Erstausstattung: Was das Baby wirklich braucht

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Dein Kind hat GeburtstagKinder- oder Jugendzimmer? »
    Ähnliche Artikel zu

    Erstausstattung: Was das Baby wirklich braucht

    Aggressive Kinder: Wenn Kinder sich gegenseitig weh tun
    Ein lautes Gebrüll ist keine Seltenheit, wenn viele Kinder mit einander spielen. Jedes Kind will das Spielzeug, was gerade ein anderes hat... mehr

    Erstausstattung: Was das Baby wirklich braucht

    – deine Meinung ?