• Der richtige Lichtschutzfaktor für Kleinkinder und Kinder

    Im Frühling und Sommer können Kinder endlich wieder das tolle Wetter genießen und im Freien herum toben. Doch an sehr sonnigen Tagen, sollte man empfindliche Kinderhaut angemessen vor aggressiven Sonnenstrahlen schützen. Ein gutes Sonnenschutz-Produkt sollte empfindliche Kinderhaut vor UV-A- und UV-B-Strahlen bewahren. Der Lichtschutzfaktor auch LSF, sollte mindestens 30 betragen. Und auch wenn sich das Kind im Schatten aufhält, sollten Eltern an einen Sonnenschutz denken.



    Sobald das Wetter schöner wird und erste warme Sonnentage eintreten, können Kinder endlich wieder draußen im Freien herum toben. Doch die pralle Mittagssonne im Sommer sollten Kinder vollständig meiden. Im Sommer an schönen Sonnentagen muss empfindliche Kinderhaut immer vor UV-A- und UV-B-Strahlen bewahrt werden. Ein gutes Sonnenschutz-Produkt sollte das können. Im Sommer sollten Kinder auch immer schon 30 Minuten vorab ordentlich damit eingecremt werden, bevor sie ins Freie gehen. Denn in der Regel ist der Schutz erst nach einer halben Stunde vollständig gegeben. Eltern sollten auch nicht vergessen, den Schutz regelmäßig aufzufrischen. Auch Ohren, Nacken oder Hände, sowie die Füße dürfen nicht vergessen werden. Regelmäßiges und sorgfältiges Nachcremen ist ebenfalls wichtig. Denn durch Schwitzen oder Plantschen im Wasser, ist der Sonnenschutz natürlich nicht mehr vollständig vorhanden. Denn auch wasserfestes Sonnenschutzmittel verliert im Wasser seine vollständige Wirkung. Und auch wenn sich das Kind im Schatten aufhält, sollten Eltern ebenfalls an das Sonnenschutzmittel denken. Auch hier können UV-Strahlen in geringen Maßen der Haut schaden.


    Ob man dazu eine Creme, Lotion, Gel, Milch oder ein leichtes Spray verwendet ist völlig egal. Schmierige und dicke Cremes sind wohl eher nicht sehr beliebt bei Kindern. Wichtig ist, dass das ausgewählte Produkt einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30 hat. Wichtig ist zudem, dass das Sonnenschutzmittel hautfreundlich und für empfindliche Kinderhaut geeignet ist. Parfümstoffe oder andere reizende Inhaltsstoffe haben nichts im Sonnenschutzmittel für Kinder zu suchen. In der Apotheke finden Eltern immer geeignete Sonnenschutzmittel für empfindliche Kinderhaut. Dort sind speziell Produkte, die extra für Babys, Kleinkinder und Kinder ausgewiesen wurden. Auch spezielle Kleidung mit UV-Protection für Kinder ist ratsam. Im Sommer sollte man Sonnenschutzkleidung vorziehen, besonders an sehr heißen Sonnentagen. Und auch ein Sonnenhut mit Nackenschutz ist dann Pflicht, genauso wie ein geeigneter Augenschutz.


    Bildquelle: famveldman - fotolia.de

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Der richtige Lichtschutzfaktor für Kleinkinder und Kinder

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Tipps: Die richtige Babypflege im ersten JahrKinderzimmer altersgerecht einrichten: Vom Kindergartenkind zum Schulkind »
    Ähnliche Artikel zu

    Der richtige Lichtschutzfaktor für Kleinkinder und Kinder

    Aggressive Kinder: Wenn Kinder sich gegenseitig weh tun
    Ein lautes Gebrüll ist keine Seltenheit, wenn viele Kinder mit einander spielen. Jedes Kind will das Spielzeug, was gerade ein anderes hat... mehr

    Der richtige Lichtschutzfaktor für Kleinkinder und Kinder

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Mariella
      Mariella -
      Wow.. klasse! Herzlichen Dank für die Tipps!
    1. Avatar von Lea87
      Lea87 -
      Auf Youtube habe ich ein tolles Video zum Thema Sonnenschutz b Babys von einer Hebamme gefunden, das Euren Artikel hilfreich ergänzt: https://youtu.be/JWUv00l9Vw4