Erfahrungen mit Kinderwägen?

Diskutiere Erfahrungen mit Kinderwägen? im Ratgeber Forum Forum im Bereich Familie & Kind; So, wie einige von euch vielleicht schon wissen, werden ich und meine Frau demnächst Eltern. Da es langsam auf den Endspurt zugeht, sind wir - ...



Ergebnis 1 bis 14 von 14
 
  1. Erfahrungen mit Kinderwägen? #1

    Erfahrungen mit Kinderwägen?

    So, wie einige von euch vielleicht schon wissen, werden ich und meine Frau demnächst Eltern. Da es langsam auf den Endspurt zugeht, sind wir - naja, hauptsächlich ich - ziemlich aufgeregt und nervös. Immerhin will man ja vorbereitet sein, wenn's dann endlich so weit ist. Ich hoffe, wir haben das nötigste bereits beisammen, aber einige Dinge gehen einem schon noch durch den Kopf. Momentan ist das Thema bei mir: Kinderwägen.

    Mir ist natürlich klar, dass wir noch lange nicht so weit sind, dass wir einen solchen brauchen. Aber wie gesagt, ich will vorbereitet sein. Besser, wir brauchen so ein Ding noch nicht aber haben es bereits, als dass wir es brauchen und nicht haben.

    Da die liebe Kleine die uns Ende des Monats vom Storch geliefert wird unser erstes Kind ist, stehe ich gerade etwas vor dem Problem, dass ich nicht weiß worauf ich bei einem Kinderwagen achten soll. Ist ja schon etwas länger her, dass ich so einen für mich selbst gebraucht habe

    Nach etwas Nachforschen kommen für mich zwei Wägen in Frage. Eines der Modelle wäre etwas billiger, das andere dann doch etwas teurer. Im Grunde ist der Preis für mich nicht ausschlaggebend - wichtiger wäre für mich das Thema Sicherheit. Das soll aber nicht heißen, dass ich gerne Geld aus dem Fenster schmeiße, für einen Schmarrn der dann doch nichts taugt. Vor allem, da der Preisunterschied dann ja doch relativ groß ist. Daher wollte ich nachfragen, ob jemand hier vielleicht schon Erfahrungen mit dem Thema Kinderwagenkauf oder sogar mit einem meiner beiden Favoriten hat. Ich wäre sogar schon dankbar wenn ich wissen würde, in welcher Preisklasse ich mich umsehen sollte.

    Neben dem Thema Sicherheit wäre auch die... naja 'Wiederverwendbarkeit' für mich nicht unwichtig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir uns später noch ein Zweitkind zulegen - da wäre es dann ideal, wenn der Kinderwagen vom ersten noch herhalten könnte.

    Ich hoffe, solche Nachfragen sind nicht gegen die Forenregeln, aber ich wäre wirklich für jede Hilfestellung dankbar. Wie gesagt: momentan gehen bei mir ein bisschen die Nerven durch, so kurz vor der Geburt


    LG

    Paul

    Vergleich
    billiges Modell
    teures Modell

  2. Erfahrungen mit Kinderwägen?

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Schau Dir mal (Diese Angebote) an. Vielleicht findest du dort etwas.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Erfahrungen mit Kinderwägen? #2
    Administrator Avatar von Bibi

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Paul, ich habe mal die Links aus dem Text separiert und unten drunter gestellt, damit klar ist, dass es nur um einen Vergleich geht. Sonst sind die Links ruckzuck rausgelöscht.

    Aber was heißt denn
    Mir ist natürlich klar, dass wir noch lange nicht so weit sind, dass wir einen solchen brauchen.
    Nee? Also wir haben unseren Kinderwagen von Anfang an genutzt. Darüber sollte man sich schon rechtzeitig Gedanken machen und auch überlegen, was man möchte und braucht.
    Ich kann auch nur sagen, dass man da nicht am falschen Ende sparen sollte. Muss natürlich kein "InModell" sein, nur weil Promi XY damit rumfährt, aber man sollte schon darauf achten, dass er gut verarbeitet ist.

    So kurz vor der Geburt hätte ich jetzt damit gerechnet, dass Ihr schon längst einen KiWa habt.

    Wir haben uns damals auch für einen Kombi-Kinderwagen entschieden, der sich dann halt später zu einem Buggy umbauen lässt. Wenn man da beim Kauf auf gute Verarbeitung achtet, hat man auch länger was von dem Gefährt und spart sich dann später den zusätzlichen Kauf eines Buggys. Und glaub mir, der Buggy anschließend wird Euch eine ganze Weile begleiten.

    Das ist natürlich eine Gegenüberstellung von Produkten, die Du da gemacht hast ...
    Das ist, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen, sorry. Das billige Modell ist ein Buggy. Den kannst Du momentan tatsächlich noch nicht gebrauchen. Um die 80 Euro ist für solche Modelle aber normal.

    Die teurere Variante ist tatsächlich so ein Komplettpaket; damit kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Wenn ich das auf die Schnelle jetzt richtig gesehen habe, ist das sogar eine Kombination, wo Du die Sitzschale für das Auto verwenden kannst. Also quasi Autositz, Kinderwagen und Buggy in eins. Da sind 400 Euro auch ok.

    Ich würde mich allerdings zumindest vorab in einem Fachgeschäft beraten lassen. Kaufen könntest Du dann ja immer noch im Internet.

  4. Erfahrungen mit Kinderwägen? #3

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Um ehrlich zu sein, ich dachte wir würden den Kinderwagen erst ein paar Monate nach der Geburt brauchen...

    Bezüglich der Verarbeitung war mir das schon klar. Wie gesagt, ich gebe gerne etwas mehr Geld aus - falls ich dann auch eine gewisse Qualität bekomme. Worauf würdest du persönlich zum Beispiel beim Kauf achten? Sind solche "Extras" wie beim teuren Modell überhaupt notwendig oder reicht ein ganz normaler Kinderwagen für's erste aus?

  5. Erfahrungen mit Kinderwägen? #4
    Administrator Avatar von Bibi

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Nein, wieso denkst Du denn, dass Ihr den Wagen erst ein paar Monate nach der Geburt braucht?
    Willst Du Deine Tochter die ganze Zeit rumschleppen?

    Nee Spaß beiseite ... Es gibt natürlich auch Eltern, die ihr Kind in den ersten Wochen tatsächlich nur im Tragetuch oder in der Sitzschale fürs Auto herumtragen. Tragetuch fand ich damals ganz toll, Finja allerdings nicht. Die brauchte Beinfreiheit.
    Von der ständigen Benutzung der Sitzschale (oder auch dieser Wippen) rate ich ab. Die Kinder hängen da in einer Haltung drin, die auf Dauer den Rücken schädigt.

    Und schließlich will man mit dem Kind ja auch Gassi gehen ... äh, spazierenfahren. Das ist doch mit einem Kinderwagen wesentlich angenehmer.
    Ich weiß noch, wie stolz mein Mann war, wenn er mit unserem Frischling im Kinderwagen im Ort herumschipperte.

    Naja, im Prinzip reicht natürlich ein ganz normaler Kinderwagen ohne Schnickschnack-Zubehör fürs erste aus. Ist halt die Frage, ob Du gleich am Anfang lieber etwas tiefer in die Tasche greifst und dann gleich den Buggy dazu hast, oder aber erstmal nur den KiWa kaufst und den Buggy später.
    Und es kommt natürlich auch darauf an, was Ihr schon habt. Wenn Ihr jetzt z.B. Maxi Cosi und Wickeltasche schon habt, wäre es unsinnig, jetzt noch so ein Set zu kaufen, wo diese Sachen dabei sind.

    Achte auf jeden Fall auch darauf, dass Euer Kind im Kinderwagen genug Platz hat. Für Finja wurde die Kinderwagenschale recht schnell zu klein, weil sie halt ziemlich propper war. Da mussten wir wesentlich schneller zum Buggy umbauen, als wir eigentlich gewollt hätten. So lange sich das Baby noch nicht von selbst aufsetzen kann, soll man es weiter im Kinderwagen liegend herumfahren. Den Buggy erst, wenn es sitzen kann.

  6. Erfahrungen mit Kinderwägen? #5

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Naja, so schwer die Kleine doch wohl hoffentlich nicht sein, dass man die nicht auch rumtragen kann :P

    Aber ja, geplant wäre eigentlich gewesen, den Kinderwagen erst nach ein paar Woche einzusetzen um erstmal zu sehen, wie sich die Kleine so verhält. Man hört ja immer wieder, dass manche Kinder überhaupt nicht mehr aus dem Arm gelassen werden wollen. Die Möglichkeit mit der Sitzschale gibt's natürlich auch, würde mir persönlich aber irgendwie zu blöd aussehen. Wenn man damit nach Hause kommt, sieht's ja aus als hätte man das Kind gerade im Supermarkt gekauft, hehe.

    Bzgl. Zubehör ist bei uns noch nichts da - hier hätten wir aber die Möglichkeit, bei Bekannten von uns etwas (gebrauchtes) auszuleihen oder sogar geschenkt zu bekommen. Beim richtigen Kinderwagen gibt's diese Möglichkeit leider nicht. Du würdest in einem solchen Fall also eher zu einem simpleren Modell raten, ohne Zusatzschnickschnak?

  7. Erfahrungen mit Kinderwägen? #6
    Stamm-User Standardavatar

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Ich muss ja beruflich Kinderwagen schieben und habe so ziemlich alle Modelle durch. Leider habe ich mir keinerlei Namen gemerkt.
    Zusammen mit den Erfahrungen durch meine eigenen Kinder, schreibe ich mal alles auf, was mir wichtig ist:
    -Im Laden testen und Probefahren
    -Passt der Wagen ins Auto? Lässt er sich einfach zusammenklappen?
    -Kleine Räder sind schrecklich! Tut euch das bloß nicht an! Die Räder sollten auch so wie bei einem Auto ,,angebracht" sein!
    (Übrigens: Das schlimmste Modell, was ich jemals schieben musste war der Quinny!)
    -Herausnehmbare (Soft-)Tragetasche! So kann das Baby weiterschlafen! Ohne Tragetasche wird es zum Sportwagen und kann euch anschauen. Ich finde es ganz schlimm, wenn schon kleine Kinder nach vorn schauen müssen (okay, das wäre schon ein neues Thema)
    -großer Korb unten
    -Netz am Griff für die Handtasche

    Kombi Kinderwagen Viva von Chic 4 Baby (den habe ich jetzt spontan gefunden und finde ihn gut)

    GESSLEIN Kombi Kinderwagen F10 Air+ inkl. C-Lift Tragetasche, Gestell (den durfte ich auch schon schieben! Super)

    Das war jetzt keine Werbung, oder?

    Viel Spaß beim Shoppen!

    Bei deinem teureren Modell sieht man leider nicht die hinteren Räder, sind diese klein, fährt er sich schlecht.

  8. Erfahrungen mit Kinderwägen? #7

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Also Kinderwagentechnisch, da ich ja großer Verfechter vom Radfahren bin, find ich die Thule Chariot Kinderanhänger ja super. Die kannst sowohl als Fahrradanhänger als auch als Kinderbuggy, Jogger oder derart nutzen. Fahrrad und Buggykit sind bei allen neuen Modellen schon dabei, nur son Jogging Kit muss/kann ma sich dazukaufen. Dazu gibts die Dinger als 1 und 2 -Sitzer. Qualitätstechnisch lässt sich bei den Teilen auch nicht meckern. Natürlich sind die Teile aber auch nicht ganz billig.

  9. Erfahrungen mit Kinderwägen? #8
    Stamm-User Standardavatar

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Aber so ein Anhänger ist doch noch nicht für Neugeborene?

    Ob das Baby schon da ist? Kommt keine Antwort mehr.

  10. Erfahrungen mit Kinderwägen? #9
    Stamm-User Avatar von aydo

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Wir hatten damals einen Croozer Anhänger, das ist die bezahlbare Version eines Chariot.

    Für Säuglinge gibt es eine Schale zum Einhängen. Sehr Bequem und sicher. Einen richtigen Kinderwagen ersetzt so ein Anhänger aber nicht. Eher als Ergänzung für Leute die viel mit dem Rad unterwegs sind.

    Beim Kinderwagen bin ich ein Fan vom Quinny Freestyle Jogger. Damit war ich absolut zufrieden, sowohl mit dem Aufsatz für Säuglinge wie auch anschließend als Buggy. Den hatten wir für beide Kinder. Für das Einsteigen in einen Bus braucht man etwas Übung da es vorne nur ein Rad hat, geht aber gut. Mit dem Quinny sind wir auch super durch Waldwege gekommen.

  11. Erfahrungen mit Kinderwägen? #10

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Also soweit ich weiß gibts für die Anhänger nen Babysitz (so ne Hängematte) da kannste auch die ganz kleinen bis 9 Montate reinsitzen. Allerdings ists damit glaub ich verboten dann mim Fahrrad zu fahren. @Kotori

    Soweit ich weiß ham die Croozer aber einige Sicherheitsmängel was ich bisher von den Händlern mitbekommen hab, da hats irgendwie mal ne Rückrufaktion gegeben von wegen der Schiebebügel, weil die unterm Schieben einfach mal rausgegangen sind etc. Also da würd ich mein Kind nicht sorgenfrei reinsetzen wollen. Aber gut, is meine Meinung, kann auch jeder seine eigene davon haben.

  12. Erfahrungen mit Kinderwägen? #11
    Stamm-User Avatar von aydo

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Ja, die hatten was an der Verankerung der Griffe geändert und betraf das Modell 2016. Aber deswegen würde ich nicht grundsätzlich davon abraten. Ich hatte meinen damals 2008 gekauft und in den 4 Jahren nie Probleme damit. Wurde ja auch wieder behoben.
    Das die Händler lieber den Chariot verkaufen wollen ist ja klar, kostet fast doppelt so viel. Aber selbst der hatte schon Probleme mit der Deichsel und musste getauscht werden.

  13. Erfahrungen mit Kinderwägen? #12

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Kann sein, ja, ich mein, wahrscheinlich ist nichts unfehlbar.

  14. Erfahrungen mit Kinderwägen? #13

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Hey,

    ich habe gute Erfahrung mit dem Bugaboo gemacht

    LG

  15. Erfahrungen mit Kinderwägen? #14

    AW: Erfahrungen mit Kinderwägen?

    Noch ein kleiner Bericht zu dem Thema...
    ... Außerdem ist der Bergsteiger 3 in 1 Capri sehr gut. Viele die ich kenne lieben ihn. Außerdem kann ich Ihnen noch die Seite https://kombikinderwagen-tester.de ans Herz legen. Die haben echt Ahnung und wissen vieles zu dem Thema

    LG

    Dennis


Erfahrungen mit Kinderwägen?

Ähnliche Themen zu Erfahrungen mit Kinderwägen?


  1. Erfahrungen mit Ferienlagern?: Hallo liebe Forum-Mitglieder, unsere Tochter wird nun zehn Jahre alt und wir überlegen derzeit wie jedes Jahr im Januar, wie wir unseren Urlaub...



  2. Erfahrungen mit Pizzaöfen?: Hallo ihr Lieben! Da wir hier im Thema "Essen und Trinken" sind, hoffe ich, dass ich hier richtig bin ;-) Mein Mann und ich überlegen seit...



  3. Erfahrungen: Hey, ich bin momentan auf der Suche nach einer Online-Seite, die mein Kleinen einkleiden könnte. Habt Ihr Ideen oder Erfahrungen, die mir...



  4. Polydaktylie ! Erfahrungen mit OP?: Guten Tag, mein Baby ist mit der sogenannte Polydaktylie auf die Welt gekommen. Sie hat 12 Finger und 12 Zehen. Die erste Operation soll jetzt bald...



  5. erfahrungen mit avent: hat jem. von euch erfahrungen mit den avent produkten... möchte mir gern eine milchpumpe kaufen... schon jem. von euch probiert??? mir gehts...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite