Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kosten für Zahnspange

  1. #1
    User | Stammtisch Avatar von tina2011
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    654

    Kosten für Zahnspange

    hallo, ich hätte gerne mal eure Meinung.

    Mein Sohn hat einen leichten Kreuzbiss, Probleme hat er keine. Nun meinte der Zahnarzt wir sollen das zur Sicherheit vom Kieferorthopäden checken lassen, ob eine Spange sein muss. Haben wir gemacht - NATÜRLICH MUSS die Spange sein, da er VIELLEICHT als Erwachsener Probleme haben KÖNNTE. Also nicht auf jeden Fall sondern nur vielleicht.

    Stellt sich mir die Frage, ob ich meinen Kind dann die Tortour antun soll - wegen vielleicht, eventuell und könnte sein ?

    Hinzu kommt, dass die Kasse zwar die Kosten übernimmt, aber der Arzt Wert auf Qualität legt und deshalb nur mit einem bestimmten "private Leistungskatalog" arbeitet. Will heißen, dass Zusatzkosten von über 2000 € auf uns zu kommen.
    Außerdem muss ich auch für die Kassenkosten in Vorleistung treten und bekomme diesen Kassenanteil erst nach der erfolgreich abgeschlossenen Therapie zurück - also nach 4 Jahren.

    Nicht das ein falscher Eindruck entsteht: Für mein Kind ist mir jeder Cent wert.

    Trotzdem kam mir das alles irgendwie komisch vor.

  2. #2

    Registriert seit
    09.11.2016
    Alter
    31
    Beiträge
    12

    AW: Kosten für Zahnspange

    Geh doch mal zu einem anderen Kieferorthopäden und hör dir doch mal an was er dir raten wird

  3. #3
    User | Frischlinge
    Registriert seit
    07.02.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    AW: Kosten für Zahnspange

    Ich selber hatte 5 Jahre lang eine Zahnspange..muss sagen, dass ich echt froh bin die endlich nicht mehr tragen zu müssen aber wenn dein arzt bzw. der kieferorthopäde dir sagt, dass dein kind eine bracuht dann würde ich auch auf ihn hören.

    Eine freundin von mir stand vor der Auswahl entweder operiert zu werden oder eine Zahnspange für paar Jahre zu tragen, weil ihr Kiefer schief ist und später erhebliche Probleme damit haben wird. (Nebenbei bemerkt sie ist 30 und damals als Kind wollten ihre Eltern nciht, dass sie eine bekommt ..jetzt muss sie wohl oder übel eine tragen. )

    wie oben schon gesagt, geh zu einem anderen arzt.
    Wir mussten damals nur 10% oder 25% von der Spange übernehmen und den Rest hat die AOK gezahlt. Ich war zu dem Zeitpunkt auch unter 18

  4. #4
    User | Standard
    Registriert seit
    26.03.2018
    Ort
    irgendwo in Oberbayern
    Beiträge
    27

    AW: Kosten für Zahnspange

    Ich würde mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.
    Ich hatte als Kind auch nicht nur eine Zahnspange. Tagsüber musste ich eine Spange tragen gegen meinen Überbiss und nachts gegen schiefe Zähne. So, heute habe ich einen Kreuzbiss, der mir aber keinerlei Probleme bereitet. Ich habe meinen aktuellen Zahnarzt eben auch gefragt ob man da was machen muss. Er meinte nur "Solange Sie keine Probleme haben, muss man auch nichts machen".

    Auch ein Arzt arbeitet nicht aus reiner Menschenfreundlichkeit und will Geld verdienen. Es liest sich so ein bisschen danach, als wäre dieses Bedürfnis bei deinem Arzt besonders ausgeprägt .
    Ich würde mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen. Schaden tut es bestimmt nicht.

Ähnliche Themen

  1. Wieviel kosten Wimpern Extensions
    Von Marinde im Forum Beauty, Mode & Lifestyle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 14:37
  2. Kosten einer Tagesmutter
    Von errea im Forum Betreuung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 15:44
  3. Stromverbrauch und Kosten
    Von Kotori2011 im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 10:33

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •