Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Panik vor dem Amt!

  1. #1

    Registriert seit
    07.06.2015
    Alter
    41
    Beiträge
    9

    motz Panik vor dem Amt!

    Hallo ihr Lieben

    Ich hoffe hier hat jemand einen Rat für mich, ich kann nicht mehr!

    Ich möchte von Anfang an erzählen...also. Ich selbst bin schwer krank und kann seit Jahren nicht arbeiten gehen. Bekomme bereits eine kleine Rente. Für meine Tochter bekomme ich die Grundsicherung vom Jobcenter inkl. die Hälfte der Miete.

    Meine Tochter hat gerade ihr Abitur bestanden und wird ab Oktober studieren, letzten Montag hatten wir einen Termin beim Jobcenter da der Sachbearbeiter mit meiner Tochter über ihre *berufliche Situation* sprechen wollte. Meine Maus meinte dann das sie studieren wird und er sagte ihr sofort klipp und klar das er aber bis Oktober nicht für sie zahlen wird. Er wird sie entweder in eine Maßnahme *stecken* oder aber sie sucht sich einen Vollzeitjob bis Oktober weil DANN erst das Bafög gezahlt wird!

    Dienstag waren wir dann bei Gericht da ich einen Beratungsschein für den Rechtsanwalt haben wollte. Der liebe Mann der für uns zuständig war konnte uns leider (noch) keinen geben da wir noch keinen Bescheid vom Amt haben...das zum Beispiel die Zahlung eingestellt wird oder meine Tochter in eine Maßnahme muss oder oder oder.

    Er hatte aber ein sehr offenes Ohr für unser Problem und meinte das man meine Tochter erstmal bis zum 1.8 in Ruhe lassen soll denn auch wenn die Schule jetzt beendet ist, ist sie immer noch Schülerin und hat Ferien. Wenn wir einen Bescheid bekommen sollen wir damit sofort zum Sozialgericht gehen und die würden dann alles weitere für uns regeln! Ich soll also beruhigt sein und abwarten was der übereifrige Sachbearbeiter vom Jobcenter als nächstes tut.

    Was soll ich sagen, ich habe panische Angst da wir am 24sten wieder einen Termin bei diesem Typen haben. Meine Tochter soll vorzeigen das sie sich an diverse Unis eingeschrieben hat und am aller besten soll sie ihm erzählen das sie bis Oktober eine Vollzeitstelle hat! Ich weiß gerade garnicht wie ich ihm bei diesem Termin entgegen treten soll ohne das ich ihm vor dem Kopf knalle das ich bereits bei Gericht war und sehr wohl weiß das man meine Tochter JETZT NOCH in Ruhe lassen MUSS!

    Es wird soviel Geld rausgehauen für Dinge die Unnütz sind oder aber für Leute die auf das Geld garnicht angewiesen sind und so ein junger Mensch der sein ganzes Leben noch vor sich hat und ein Abi von 1,3 erreicht hat möchte man in eine Maßnahme stecken wo Langzeitarbeitslose stecken?! Ich versteh die Welt nicht mehr

    Also was soll ich tun, wie verhalte ich mich beim nächsten Termin beim Jobcenter? Ich bin total fertig mit meinen Nerven

    LG, Elsa

  2. #2
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.220

    AW: Panik vor dem Amt!

    Wo sind denn jetzt schon Sommerferien? Hier sind die Abiprüfungen noch in vollen Gang.

    Bis zum Ende der Ferien zählt deine Tochter auf jeden Fall noch als Schülerin. Der eine Monat ist ein sog. Überbrückungsmonat. Ich habe noch nie gehört, dass in dieser Zeit kein Geld gezahlt wird bzw das Kind voll arbeiten soll. Das lohnt sich doch gar nicht (für den Arbeitgeber). Bis das Bafög gezahlt wird kann allerdings wirklich einige Zeit vergehen.
    Geändert von Kotori2011 (09.06.2015 um 18:59 Uhr)

  3. #3
    User | Stammtisch Avatar von Ruby
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    457

    AW: Panik vor dem Amt!

    Zitat Zitat von Kotori2011 Beitrag anzeigen
    Wo sind denn jetzt schon Sommerferien? Hier sind die Abiprüfungen noch in vollen Gang.

    Bis zum Ende der Ferien zählt deine Tochter auf jeden Fall noch als Schülerin. Der eine Monat ist ein sog. Überbrückungsmonat. Ich habe noch nie gehört, dass in dieser Zeit kein Geld gezahlt wird bzw das Kind voll arbeiten soll. Das lohnt sich doch gar nicht (für den Arbeitgeber). Bis das Bafög gezahlt wir kann allerdings wirklich einige Zeit vergehen.
    Hier sind die Abiprüfungen alle im Mai abgeschlossen.

  4. #4
    Stamm-User Avatar von tanilacht
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    391

    AW: Panik vor dem Amt!

    Das Schuljahr endet ja eigentlich (je nach Bundesland) im Juli bzw August. Bis dahin ist sie noch Schülerin. An der Uni kann sie sich ja bewerben, je nach Uni beginnt das Semester am 1.9 oder am 1.10. Die Zeit ist die Überbrückung zwischen Schule u Beruf.
    Ich stimme Kotori20111 da voll zu. Warum soll dann dort nicht gezahlt werden?
    Die Bewerbungen kann sie doch vorlegen als Beweis.
    Ich würde dir raten, dort mal anzurufen u allgemeine Fragen dazu zu stellen. Musst ja nicht sagen, das ihr bereits beim JC Kunden seit.
    Frag mal nach der Härtefallregelung für Studenten. Hier gibt es eine Gesetzeslücke und man kann ALG auch als Darlehen beantragen. BAföG u ALG 2 darf nicht gemeinsam bezogen werden. Aber es gibt Ausnahmen.

  5. #5
    Stamm-User Avatar von tanilacht
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    391

    AW: Panik vor dem Amt!

    Und Frage wo steht, dass sie sich eine Arbeit suchen muss? Sie bezieht ja noch kein Bafög und ist ja noch nicht immatrikuliert. Die Unis lassen sich da auch Zeit.
    Erkundige dich wirklich bei der JC Hotline. Ich denke die guten Mitarbeiter müssen Zahlen bringen und Vermittlungen und da sind Schüler bzw Studenten natürlich die einfachsten "Opfer"

    Daumen hoch, du packst das ...

  6. #6

    Registriert seit
    07.06.2015
    Alter
    41
    Beiträge
    9

    AW: Panik vor dem Amt!

    danke euch für eure antworten

    krotori, seit ende mai sind alle prüfungen abgeschlossen....freitag ist abiball und mein kind hat bereits ferien

  7. #7

    Registriert seit
    07.06.2015
    Alter
    41
    Beiträge
    9

    AW: Panik vor dem Amt!

    Zitat Zitat von tanilacht Beitrag anzeigen
    Und Frage wo steht, dass sie sich eine Arbeit suchen muss? Sie bezieht ja noch kein Bafög und ist ja noch nicht immatrikuliert. Die Unis lassen sich da auch Zeit.
    Erkundige dich wirklich bei der JC Hotline. Ich denke die guten Mitarbeiter müssen Zahlen bringen und Vermittlungen und da sind Schüler bzw Studenten natürlich die einfachsten "Opfer"

    Daumen hoch, du packst das ...
    danke dir, ich habe wirklich furchtbare angst...mein kind kann nunmal nicht dafür das ich allein bin und sehr krank

  8. #8
    Stamm-User Avatar von tanilacht
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    391

    AW: Panik vor dem Amt!

    Suche doch die Schuld nicht bei dir. Du kannst stolz sein, dass du trotz Erkrankung für deine Tochter stark bist und sie so toll auf dem Weg in ihr eigenes Leben unterstützt. Lass dich nicht von diesen Bearbeitern verunsichern. Zur Not, drohe mit dem Sozialgericht.
    Vielleicht hat deine Tochter ja doch Lust auf einen Minijob oder ein Vorpraktikum in ihre gewünschte Studienrichtung.

  9. #9

    Registriert seit
    07.06.2015
    Alter
    41
    Beiträge
    9

    AW: Panik vor dem Amt!

    bin ich auch, ich könnte platzen vor stolz! sie ist mein ein und alles, mein sonnenschein

    ne möchte sie nicht...unter uns, sie fliegt ende des monats für drei wochen nach new york-das abigeschenk der oma. wenn die vom amt das wüssten würden die amok laufen hat sie sich verdient sag ich da nur, egal was andere da denken!

Ähnliche Themen

  1. Baby bewegt sich nicht - Panik!!!
    Von Zimthase* im Forum Schwangerschaft & Geburt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 16:44
  2. panik
    Von Bine im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 17:47

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •