Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. #1
    Lulu2013

    Sohn verschläft andauernd

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin neu hier und hoffe, dass man uns hier Tipps geben kann. Mein Sohn, gerade 17 Jahre alt geworden besucht die 12. Klasse mit dem Ziel Abitur zu machen. Im Großen und Ganzen verstehen wir uns gut, nur ein Thema macht immer wieder Stress.
    Permanentes verschlafen. Die Schule hat gerade mal wieder angefangen und ich musste ihn schon dreimal entschuldigen. Heute stand nun eine Klausur an. Ich weckte ihn heute morgen rechtzeitig und habe gerade erfahren, dass er schon wieder ver-
    schlafen hat. Was soll ich nur tun? In Gesprächen ist er absolut einsichtig, aber in die Realität umgesetzt ändert sich gar nichts. Habt Ihr einen Rat?

  2. #2
    Resa
    Wann geht er denn abends schlafen? Natürlich ist es schwer seinem Sohn in dem Alter Vorschriften darüber zu machen,wann er ins Bett soll, aber wenn er es alleine nicht schafft...War das schon immer seine Tendenz oder ist das Verschlafen erst seit neustem bei Euch Thema?

  3. #3

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Wäre jetzt auch meine Frage gewesen: Wann geht er schlafen? Und, hat er auch genug Ruhe- bzw. Entspannungsphasen?

  4. #4
    Lulu2013

    Sohn verschläft andauernd

    Er kam schon immer schlecht hoch. Ich weiß auch, dass er abends viel zu spät ins Bett geht, aber wenn ich um 22.30h schlafen gehe, kann ich es danach auch nicht mehr kontrollieren. Die Schilddrüse wurde bereits getestet und er bekommt jetzt eine kleine Menge Jodid.

  5. #5

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Ich stelle es mir auch etwas schwierig vor, einen 17 Jährigen zu kontrollieren. Früher schlafen gehen, (ich würde ja empfehlen so um 22:00 Uhr, wie meine Schwester jetzt immer, bevor sie ihr Abi absolvierte), muss er schon selber wollen.

    Die erste Zeit, wenn man schon so einen Spät-Nacht-Rhythmus hat, wird eher schwer werden. Er kann ja dafür Hörbücher benutzen. Die erleichtern es einem einzuschlafen, wenn man eigentlich noch gar nicht so richtig müde ist. Und gutes, ausgewogenes Essen, das empfehle ich ihm für diese Zeit auch. Das vernachlässigen die Jugendlichen in solchen Lernphasen sehr oft. Ich erinnere mich da noch an mich.

    Wie sehen seine aktuellen Leistungen in der Schule aus? - Hat er vielleicht zu viel Druck?
    Das könnte nämlich auch ein Hinweis darauf sein, dass man einfach nur noch 'erschöpft' ist und nicht mehr so richtig möchte....

  6. #6
    Lulu2013

    Sohn verschläft andauernd

    Mit dem Essen achte ich auf gesunde Ernährung. Es klappt in der Schule (nach einem Wechsel) jetzt auch wieder richtig gut. Also der Druck kann es nicht sein. Nur dieses ständige geloben, dass das Verschlafen nicht mehr vorkommt, macht mich verrückt. Habe deshalb auch schon Stress mit meinem Mann, weil er meint ich würde nicht hart genug durchgreifen.
    Nebenbei arbeitet unser Sohn sogar noch in einer Firma auf 400,-- EUR Basis, macht dort einen tollen Job. Es scheint ihm gut zu gehen. Nur wenn es um Eigenverantwortung geht, versagt er total.

    Ich bin sehr traurig über sein Verhalten. Da stehe ich jeden Morgen rechtzeitig auf um ihn noch leckere Brote für die Schule zu bereiten.... und er...... schläft den Schlaf der Gerechten.

    Der Doktor hat heute ein Attest ausgestellt, damit er in der Klausur nicht mit 6 bewertet wird. Aber nur mit Widerwillen. Recht hat er.

  7. #7

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Und was sagt dein Sohn dazu, (abgesehen davon, dass er Besserung gelobt), wenn man ihn direkt fragt, woran es bei ihm läge? Will er nicht mehr?

    Das sollte er für sich selber schon beantworten können, denn immerhin ist klar: Wenn er so weiter macht, könnte er sein Abi nicht schaffen oder müsste wiederholen.


    Meine Schwester hatte auch einen 400,- € Job nebenher. Aber irgendwann merkte sie, dass es ihr, neben dem ganzen Lernen, einfach zu viel wurde und ließ ihn wegfallen.
    Negativ daran ist: Man hat eben kein Extra-Geld.

  8. #8

    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    5
    Eigentlich nicht viel. Er weißt auch nicht warum das so ist. Zur Schule gehen und Abi machen, will er unbedingt. Ich habe ihm immer den Rücken gestärkt und nie gezwungen.

    Meine letzte Konsequenz wäre es, dass er den Job aufgeben muss. Damit treffe ich ihn in seiner Geldbörse, nur leider habe ich diese Karte schon mit zu häufigen Drohungen ausgespielt.

  9. #9

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Hm, um das noch zu retten, könntest du dieses Ultimatum mit einer Frist belegen. Was denkst du?

  10. #10

    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    5
    Ja, das ist sicher die letzte Möglichkeit. Im Moment habe ich das Gefühl ihm einfach aus dem Weg gehen zu müssen. Dieses Verhalten: erst geknickt und 10 Minuten später (Mama hat sich wieder beruhigt) wieder so ein selbstgefälliges Monster

  11. #11

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Hm, mach es doch einfach so. Überlege dir selbst, bis wann du dir das Ganze angucken wirst und dann teile es ihm mit.

    Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten.


    Liebe Grüße,

    Ragna

  12. #12

    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    5
    Ich stimme dir zu und werde dich/euch gern auf dem Laufenden halten. Ja, ja, wir haben es als Mütter nicht leicht :-). Bis danni, liebe Grüße Lulu

  13. #13
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.118
    Mich wundert es, dass so kurz nach Schulbeginn eine Klausur geschrieben wurde.
    Meine Große hat in diesem Jahr ihr Abi gemacht.

    Seit wann ,,darf" denn dein Sohn so lange wach bleiben? Habt ihr schonmal getestet wieviel Stunden Schlaf er braucht? Wann muss er früh aufstehen?
    Ich glaube, da hilft nur, dass er selbst einsieht, dass er eher ins ,,Bettchen" muss, um früh wach zu sein. Zusätzlich würde ich mehrere Wecker stellen und im Zimmer verteilen. Kannst du ihn anrufen, kurz nach der Weckzeit?
    Unterstützen würde ich das Verschlafen mit einer Entschuldigung nicht. Eine nette dicke 6 rüttelt ihn sicher wach.

  14. #14

    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    5
    Das mit dem Wachbleiben hat sich irgendwann so eingeschlichen. Ein Problem ist ja auch, dass ich immer vor ihm ins Bett gehe, stehe eher auf und habe doch einen sehr anstrengenden Tag. Wenn er mir dann versichert auch bald in die Heia zu gehen, stehe ich natürlich nicht mehr auf um dieses zu kontrollieren. Meistens schlafe ich auch wirklich schnell ein.

    Wir haben jetzt aber gemeinsam einen Plan ausgearbeitet. Ab sofort wird er sämtliche Internetaktivitäten abends auf ein Minimum beschränken, den Tagesverlauf, bzw. den Abend optimieren. Im Gegenzug bin ich bereits auch 10 mal (sowie heute morgen) an sein Bett zu kommen und Druck zu machen. Musste mich zwar leider anpflaumen lassen, aber er hat es geschafft pünktlich aus dem Haus zu gehen. Es ist ein Anfang. Er hat sich sogar artig für das Schulbrot bedankt und mir einen schönen Tag gewünscht . Ich habe mir überlegt, dass ich mit Druck gar nicht weiterkomme und fahre derzeit auf der "Ich helfe Dir Schiene". Ich meine das natürlich auch ernst. Sein Wohlbefinden ist mir wichtig.

    Unseren Hausarzt werde ich trotzdem nochmal mit ins Boot holen. Mal sehen was der Dienstag bringt

  15. #15
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.118
    Vielleicht solltet ihr wirklich mal testen, wieviel Schlaf er braucht (nachts ).
    Es gibt ja Menschen die nach nur 6 h putzmunter sind, andere benötigen 9 oder mehr Stunden.
    Meine Tochter ist sehr oft freiwillig während der Abizeit früh ins Bett gegangen, sehr früh . Allerdings brauchen wir alle recht viel Schlaf, unter 9h geht da nichts.

  16. #16

    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    5
    Wenn es nach meinem Sohn geht, würde er 12 Stunden am Stück schlafen. Da kann nebenan ein Haus einstürzen, er hört es einfach nicht. Irgendwie beneideswert. Also Baby war er auch schon so eine Schlafmütze. Heute ist der zweite Tag meines permanten Weckdienstes. War schon viel besser, musste nur zweimal kommen. Vielleicht braucht er im Moment einfach mehr Unterstützung. Ja, ja die Mamis. Immer allzeit bereit.

  17. #17
    Steve

    technische Lösungen

    Also bei mir halfen folgende Maßnahmen:
    1) Raketenwecker
    Wecker ist erst wieder still, wenn die abgeschossene Rakete gefunden und wieder drangesteckt wurde !
    2) Zeitig ins Bett mit TV-Verbot ab 22:00 Uhr.
    Lesen geht da kippen die Kids einfach weg. Beim TV habe ich ab 22:00 den Testbildgenerator angeworfen. Tv geht erst wieder ab 18:00. 70iger Jahre lassen grüßen !!!
    3) Internet Wlan ist ab 22:00 Uhr aus und geht erst um 14:00 wieder an. Für Notfälle exestiert eine Steckdose am Schreibtisch.

    Da sorgte zwar für Megaaufstände, die mich aber nicht überzeugt haben.
    Ausserdem sind die Probleme jetzt alle weg

    LG Steve

  18. #18

    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    18
    Der Wecker ist ja cool, den sollte ich vielleicht auch kaufen. Aber nicht für meine Kinder, sondern für mich. Vor allem freitags habe ich so meine Schwierigkeiten mit dem Aufstehen. Nun zu deinem Sohn: vielleicht ist er einfach in der Pubertät und sein Körper stellt sich um. Du könntest ihm abends einen Beruhigungstee anbieten. Der hilft ein wenig beim Einschlafen.

  19. #19

    Registriert seit
    09.05.2014
    Alter
    33
    Beiträge
    6
    Hallo,

    wie hat es sich nun ergeben? Habt ihr das Problem in den Griff bekommen? Generell, ich würde auch mal nachforschen, was dafür sorgt, dass er immer verschläft? Sind es Computerspiele spät in der Nacht, Fernsehen usw.
    Es ist allgemein erwiesen, dass solche Betätigungen, noch lange im Hirn nachwirken und man schlecht einschläft und generell schlechter schläft wenn man bis kurz vor dem Schlafen gehen Fernsehen schaut.

    Gruß

  20. #20
    User | Stammtisch Avatar von tina2011
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    654
    hallo, der Thread ist ja schon etwas äler, aber ich möchte trotzdem "meinen Senf" dazugeben:

    ich habe in einer Medizinischen Fachzeitschrift gelesen, dass dieses "verschlafen", morgens nicht rauskommen usw. ganz normal ist. Durch die Pubertät laufen im Körper viele verschiedenen hormonelle und damit chemische Abläufe im Körper ab. Darunter fällt auch, dass die Schlaf- und Wachphasen sich verschieben. Also ist das ganz normal und die Kids können da auch nichts für oder machen das gar aus böser Absicht.
    Ich denke, das ist einfach eines der vielen Dinge, die Eltern halt durch machen müssen. Meine Jungs haben ja noch etwas Zeit - aber mir schwant schon böses

  21. #21

    Registriert seit
    21.05.2014
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    38
    Beiträge
    29
    Hallo,
    also wenn unsere Tochter merklich morgens/Tags zu müde ist, dann kommt von mir eine "doofe" Elterliche Standpauke. Das sie abends früher ins Bett muss (sie sollte um 22 Uhr schlafen gehn). Jedoch höre ich sie oft noch um 23 Uhr rumgeistern.
    Wenn sie dann - was sie schon tat morgens zu mir kommt mit der bitte das ie Zuhause bleiben darf..dann kommt ein klares "nein" ich mache Ihr dann einen Kaffee und Frühstück - was sie morgens momentan nicht mehr hier tut - immer vor der Schule mit den Mitschülern zusammen.

    Ich stelle mir morgens IMMER den Wecker wie sie ihren Stellt und tut sich bei ihr im Zimmer nichts wecke ich sie. Und das so arg, das sie dann auch aufsteht.

    Sie bekommt von mir für sowas keine Entschuldigung. Das muss sie selbst in der Schule "ausbügeln".

    Sprich selbst wenn sie verschlafen hat dann den Lehrer aufsuchen und es ihm sagen - sich entschuldigen.

    Lieber gruß

    Silke

  22. #22

    Registriert seit
    21.05.2014
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    38
    Beiträge
    29
    Liebes Glashaus,
    das war bei mir auch so.
    Meine wollte auch kein Mittagsschlaf machen. Eines Tages holte ich den kleinen blärrenden Wurm einfach aus dem Bettchen (unter GROOOOOOOOOOOOOßEM entsetzen meiner Mutter).
    Und alles war gut.
    Dann fuhr ich lieber mit der Maus im Kinderwagen zwei Stunden spazieren.
    Ich habe ihr früher, als sie so zwei war angefangen vorzulesen. Dann durfte sie zum einschlafen danach immer noch eine Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen Kassette anhören...

    Dann ist es eben so. Ganz einfach.

    Wenn sie den Schlaf nicht brauchen würde, wäre es mir egal. Aber ich schaue doch drauf, das sie mind. 6 Std schläft. Am besten wären eben 8.
    Sie steht um 5.45 auf (weil sie sich ewig vor der Schule Stylen muss).

    Wenn sie im Bett ist liest sie oft vorher noch um "runter zu fahren".

    Aber sie hatte schon eine Phase wo sie das Handy an lies abends was sie dann bis nachts /früh wach gehalten hat.
    Das ging eine weile bis ich das raus fand.
    Jetzt kommt das Handy abends weg zu uns runter und das hilft ihr zur Ruhe zu kommen

  23. #23

    Registriert seit
    21.05.2014
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    38
    Beiträge
    29
    lach,
    heftig, nicht wahr,
    Aber das ist ihre entscheidung, da red ich ihr nicht rein.

    Sie geht um 6.45/ 6.50 aus dem Haus.
    Anziehen, Badezimmer, Haare, Schminken...
    Ich selbst bin früher so lang es ging lieben geblieben, ja nicht zu früh aufstehen...da ist sie sehr eitel.

  24. #24
    User | Stammtisch Avatar von Rosa
    Registriert seit
    02.04.2014
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    337
    Tja, daran merkt man eben einfach, dass das Schlafbedürfnis vom Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.
    Befremdend finde ich daran nichts. Ist doch vollkommen in Ordnung, wenn ein 4 Jähriges Kind noch Mittagschlaf macht Genau so ist es auch in Ordnung, wenn ein 4 Jähriges Kind keinen Mittagschlaf braucht und erst spät ins Bett geht, aber trotzdem tagsüber fit ist.

    Ich habe als Kind ziemlich viel Schlaf gebraucht (ich war auch ein Kind, dass mit 4 Jahren noch Mittagschlaf gemacht hat). Im Jugendlichen-Alter hat sich das dann geändert und ich habe nur noch wenig geschlafen.
    Im Moment brauche ich meine 6 Stunden Schlaf um den Tag durchzustehen... gerade weil ich eben so viel zu tun habe. Wenn das nicht klappt (Kind krank, oder Albtraum, oder sonst was), dann merke ich das den ganzen Tag.
    Meine Kinder schlafen auch relativ viel. Ca. 11 Stunden nachts und dann nochmal 1 Stunde Mittagschlaf. Für mich ist das perfekt... da hab ich ein bisschen mehr Zeit
    Seht ihr den Mond dort stehen?
    Er ist nur halb zu sehen,
    und ist doch rund und schön.
    So sind wohl manche Sac​hen,
    die wir getrost belachen,
    weil unsere Augen sie nicht sehn.

  25. #25
    User | Stammtisch Avatar von Rosa
    Registriert seit
    02.04.2014
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    337
    Wann stehst du morgens auf Ulrike? Und du Silke?
    Seht ihr den Mond dort stehen?
    Er ist nur halb zu sehen,
    und ist doch rund und schön.
    So sind wohl manche Sac​hen,
    die wir getrost belachen,
    weil unsere Augen sie nicht sehn.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Sohn
    Von Leo2010 im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 11:11
  2. Mein Sohn Hilfe!!!
    Von Hoermi im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 20:37
  3. Mein Sohn...
    Von Sophia im Forum Teenies & Twens
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 22:32
  4. Unser Sohn ......
    Von Dirk72 im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 22:17
  5. Mein Sohn
    Von Lutz im Forum Teenies & Twens
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 15:46

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Schule Kinder verschlafen oft
verschlafen Kinder nicht zur Schule gegangen
meine Eltern Verschlafen jeden Tag
mein sohn kommt morgens nicht aus dem bett
Kind 17 Jahre verschlafen lassen
mein sohn hat verschlafen
woran liegt permanentes verschlafen
sohn 18 schlaeft dauernd

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •