Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sind berufstätige Eltern die glücklichsten auf der Welt?

  1. #1
    dualcareer

    Sind berufstätige Eltern die glücklichsten auf der Welt?

    Liebe User/innen

    Wir untersuchen an der Universität Zürich den Zusammenhang zwischen Beruf und Partnerschaft und möchten dieser und anderen Fragen auf den Grund gehen.
    Wenn Sie berufstätig (Voll-oder Teilzeitpensum) und in einer Partnerschaft sind (bereits mit oder noch ohne Kinder), laden wir Sie herzlich zu unserer Online-Studie ein! Wir möchten erfahren, ob sich Ihre Berufstätigkeit auf Ihre Familie auswirkt und umgekehrt, ob Ihre Familie Ihre Leistungsfähigkeit im Beruf steigern kann.
    Das Ausfüllen wird ca. 25 Minuten in Anspruch nehmen und ist vollständig anonym.
    Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Forschung. Als Gegenleistung bieten wir Ihnen auf Wunsch eine persönliche Rückmeldung zu Ihren Ergebnissen.
    Wenn Sie auf folgenden Link klicken, gelangen Sie zu der Umfrage:
    http://www.unipark.de/uc/dualcareer/?a=56

    Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit!

    Mit freundlichen Grüssen,
    Das Team der Abteilung Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche & Paare/Familien (dualcareer@psychologie.uzh.ch)

  2. #2
    dualcareer
    An alle die schon mitgemacht haben erstmals herzlichen Dank! Wir brauchen aber dringend noch männliche Teilnehmer. Ihr seid ebenfalls herzlich eingeladen

    Liebe Grüsse
    dualcareer

  3. #3
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.234
    Als Tagesmutter arbeite ich zu Hause. Was bin ich dann? Auch voll berufstätig oder doch eher Hausfrau und Mutter? Schließlich bin ich ja trotzdem sozusagen rund um die Uhr für meine Familie da und meine Kinder waren auch nie in Fremdbetreuung.

  4. #4
    dualcareer
    Liebe Kotori

    Wenn du als Tagesmutter (andere Kinder für Geld betreuen) dein Geld verdienst, bist du natürlich erwerbstätig und kannst bei unserer Studie mitmachen. Leider zählen wir Hausfrau und Mutter nicht zu Erwerbstätigkeit, wenn damit kein Geld verdient wird. Ich verschtehe dich vollkommen. Mutter und Hausfrau zu sein und immer für alle da zu sein ist ein fulltime Job, der leider viel zu wenig geschätzt und anerkannt wird. Ich hoffe trotzdem, dass du unsere Gründe verschtehst.

    Liebe Grüsse
    dualcareer

  5. #5
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.234
    Vielen Dank für die Antwort. Ich werde mir demnächst den Test anschauen.
    Übrigens: Tagesmutter ist -leider- auch kein anerkannter Beruf.

  6. #6
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.234
    Tut mir leid, aber für Tagesmütter sind die Fragen nicht geeignet, denn es gibt weder ein Festgehalt (und müsste man vom Geld die BKP abziehen?), noch wirklich feste Stunden (über Jahre) und ein kleiner Betrieb mit 50 Mitarbeitern ists auch nicht.

    Trotzdem viel Erfolg!

  7. #7
    Mozart
    Tagesmutter ist aber dennoch ein schweißtreibender Beruf!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •