Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    07.04.2011
    Alter
    33
    Beiträge
    13

    Mein Sohn macht uns fertig... Schlafprobleme im Kinderbett

    Hallo ihr lieben,

    unser 9 Monate alter Sohn macht uns fix und fertig.
    Wir sind mit den Nerven so am ende, das sogar die Ehe durch ihn gefährdet ist, er zermürbt uns buchstäblich.
    Er war noch nie jemand der viel geschlafen hat, tagsüber max. 1-2 std (wenn überhaupt), Nachts ca. 8 Stunden.

    Wir hatten immer Probleme mit dem zu Bett gehen mit ihm, er hat immer lange gebraucht aber wir versuchten immer einen Schlafzyklus einzuhalten.
    Bis vor 2-3 Monaten war dieser abends um ca. 19-20 Uhr, je nachdem wie müde.
    Das haben wir aber nun verworfen als er nun seine Terrorherschaft ausweitete, den zu jeder schlafenszeit schreit er nun Stundenlang...

    Seit 2-3 Wochen lässt ihn nun meine Frau aus verzweiflung schon auf dem Arm einschlafen und legt ihn Schlafend ins Bett, in 80% der fälle wird er beim hinlegen wach und schreit von teilweise abends 21 Uhr bis Nachts um 1 Uhr.
    Wir gehen natürlich öfters rein (zuvor alle 10-15min), aber zwischenzeitlich haben wir das auch schon ausgeweitet da wir nicht mehr können.
    Problem ist dann auch, er kann öfters auch um 23 Uhr schon eingeschlafen sein, wir gehen dann 24 Uhr oder 1 Uhr ins Bett, und er fängt wieder um 2 oder 3 Uhr ans zu schreien, trinken und essen kann ihn nicht beruhigen und er schreit dann nochmals 1-2 Stunden... das zieht sich dann teilweise bis 3-4 Uhr morgens und ich muss um 4.50 Uhr raus für Arbeit.

    Dazu kommt der Mittagsschlaf, eben um 12 Uhr ist er mir auf dem Arm eingeschlafen und ich legte ihn ins Bett, dabei ist er natürlich aufgewacht und schrie bis vor 10min (also kurz vor 14 Uhr).
    Er wird vorraussichtlich nun 30 min schlafen, dann wird er nochmals müde gegen abend ca. 16 Uhr und da wird er wieder 1-2 Stunden schreien und danach 30 min schlafen.

    TAG FÜR TAG, STUNDE FÜR STUNDE!!! WIR KÖNNEN NICHT MEHR!!!!!

    Das schlimmste ist Nachts, er hat einfach noch kein eigenes Zimmer (erst ab Dezember), aber selbst mit diesen Schreiattacken wird die nacht im eigenen Zimmer nicht besser für uns.

    Wir haben beruhigungstee´s, Massagen, Streicheleinheiten, Badetipps vor dem Schlafen gehen usw usw. versucht, ohne irgendwelche verbesserungen.

    Was sollen wir machen?!?! Kinderarzt meinte, er ist kern gesund...

    Gruß Timo

  2. #2

    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    NRW
    Alter
    42
    Beiträge
    43
    Hallo Timo,

    wie lange macht er das den schon? Könnte gut sein das er gerade mitten in einem Schubb steckt!
    Denn größten Fehler den wir damals wirklich gemacht haben ist, Kiara im Arm einschlafen zu lassen, sie hat sich nämlich so verhalten wie Euer Sohn.^^
    Im Arm konnte sie wunderbar schlafen aber wehe wir wollten sie hinlegen.

    Wenn ich das im Moment so überlese, dann ist er gar nicht richtig müde wenn er schlafen soll*kopfkratz*.
    Er wird um 14h wach und wird dann gegen 16h wieder hingelegt, da würde ich auch weinen denn in der Zeit kann man ja fast gar nicht müde sein.
    Wenn Ihr ihn dann 1-2h liegen lasst, ist es 18h und um 21h legt ihr ihn wieder hin.

    Ich schreib dir mal den Schlafrhythmus unserer Kleinen, sie ist allerdings eine kleine Schlafmaus
    7.30h aufstehen
    zwischen 9 - 10.30h schlafen
    10.30h aufstehen
    zwischen 12-13h Mittagessen
    danach folgt der Mittagsschlaf
    meistens bis 14h
    ins Bett geht es dann um 19h - 19.30h und sie schläft durch bis zum nächsten morgen

    Natürlich ändern sich die Zeiten auch immer wieder und natürlich wird sie auch nachts mal wach aber im Moment läuft das richtig gut.

    Mit 9 Monaten will man die Welt entdecken und nicht schlafen, manche Kinder brauchen in dem Alter nicht mehr so viel Schlaf und wehren sich dann
    natürlich wenn sie ins Bett sollen.

  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2011
    Alter
    33
    Beiträge
    13
    Hallo Tanja,

    der kommt so ins Bett mittags wie er es benötigt.
    Wenn er nicht mal mehr stehen kann und die Augen im stehen zufallen, ist ermüde
    Er schlief vorhin genau 35min, nach dem aufstehen war er immernoch müde.

    Das größere Problem ist das lange schreien, gerade in der Nacht und das zuwenig schlafen (generell).

    Es wir jeden Monat schlimmer, er schläft schon seit geburt nie lange aberdamals ohne große Mucken eingeschlafen.
    Und jeden Monat wird es ein größerer Akt

  4. #4

    Registriert seit
    07.04.2011
    Alter
    33
    Beiträge
    13
    Ich weiss nun nicht was ich damit anfangen soll?

  5. #5

    Registriert seit
    25.11.2011
    Ort
    Hannover
    Alter
    32
    Beiträge
    15
    Hallo Timo,

    das mit den Einschlafproblemen kenn ich ein wenig von meiner 4 Monate alten Tochter. Oft ist sie so sehr aufgeputscht von den Alltagsreizen, dass sie von selbst nicht in Schlaf findet, nur mit unserer Hilfe - sprich auf den Arm. Meine Familienhebamme hat mir geraten,wenn es denn geht, den Körperkontakt zum Einschlafen zu minimieren, das kriegt man später schlecht wieder raus. Habt ihr mal nach sog. Schreiambulanzen gesucht? Die geben auch Unterstützung in solchen Fällen. Hab auch gehört, dass Osteopathen helfen können bei unerklärbaren Schreiattaken. Hat bei uns gut geholfen bei den 3 -Monatskoliken.

    Ich wünsch euch Kraft und Nerven und eine baldige Lösung!!!

  6. #6
    User | Stammtisch Avatar von Kotori2011
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    2.215
    Hallo,
    zaubi hat ja schon eine prima Antwort gegeben. Ich denke auch, dass dein Sohn einfach noch nicht müde ist! Außerdem ist in dem Alter das Leben recht aufregend, man lernt sitzen, krabbeln und kann fremde Menschen von Bekannten unterscheiden (Fremdelphase!).
    Ganz wichtig ist ein geregelter Tagesablauf, ein ruhiges Einschlafritual (kurz) und Eltern welche selbst ruhig bleiben. Denn der Stress der Eltern überträgt sich promt auf das Kind. (Und mit Sicherheit macht ihr euch sehr viel Gedanken, wenn die Schlafenszeit naht)
    Gibt es eine Oma oder Tante, welche euch tagsüber etwas entlasten kann?
    Viele Kinder brauchen in dem Alter nur noch Mittagsschlaf.
    Bei meinen Beiden sah der Tagesablauf so aus:
    8.00 wach werden und frühstücken...
    Rausgehen oder zusammen spielen
    Ca 11.45 Uhr Mittagessen
    12-15.00Uhr Mittagsschlaf
    Essen, Spielen,Spazieren gehen,
    19.00Uhr Abendessen
    20.00Uhr schlafen

    Aber jedes Kind ist unterschiedlich und braucht auch unterschiedlich viel Schlaf. Im Gegensatz zu meinen Kindern, war ich auch ein Schlafschreikind, allerdings änderte sich das dann mit der Zeit genau ins Gegenteil------------also nur Mut ;-).

    Was auch ganz wichtig ist: Nie, niemals ein Kind auf dem Arm einschlafen lassen und dann ins Bett legen! Du würdest sicher auch schreien, wenn du woanders aufwachst, als wo du eingeschlafen bist.

    Es gibt hier einige Fragen +Antworten zum Thema schlafen..........wie du da siehst, gibt es nicht nur Bilderbuchschläfer :-).

    Zum Mittagsschlaf habe ich noch eine kleine ,,Geschichte": Eines meiner Tageskind wachte im Alter von 12 Monaten mittags immer nach 20-30 min auf, brüllte, aber war totmüde. Nichts half, weder sreicheln, noch singen............ Erst nach einiger Zeit kam ich -durch Zufall-dahinter, dass es von allein wieder einschlief und ich es nur unnötig richtig wach gemacht hatte mit meine Tröstversuchen.

  7. #7

    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    NRW
    Alter
    42
    Beiträge
    43
    Wenn er nicht mal mehr stehen kann und die Augen im stehen zufallen, ist ermüde
    Er schlief vorhin genau 35min, nach dem aufstehen war er immernoch müde.
    Wo hat er denn die 35min. geschlafen? Bei Euch im Arm und ist wach geworden als ihr ihn hin gelegt habt?
    Dann ist er natürlich müde weil er in seinem Schlaf unterbrochen wurde.
    Und so ist er in einen Kreislauf und findet einfach keine Ruhe weil er sich nicht richtig ausschlafen kann.

    Kiara hat sich genau so verhalten wie Euer Sohn und wir haben das nur durch einen geregelten Ablauf und festen Ritualen geändert bekommen.
    Nach 2 Wochen Konsequenz war der Zirkus vorbei und sie schlief in ihrem Bett durch

Ähnliche Themen

  1. Mein Sohn
    Von Leo2010 im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 11:11
  2. Warum macht euch das Alter eurer Eltern so fertig?
    Von Schwarzes_Kleeblatt im Forum Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 17:01
  3. Mein Sohn...
    Von Sophia im Forum Teenies & Twens
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 22:32
  4. Mein Kleiner macht was er will.
    Von ladyblue im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 10:17
  5. Mein Sohn
    Von Lutz im Forum Teenies & Twens
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 15:46

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

mittagsschlaf einschlafritual tageskinder

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •