Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ist alles nur noch schädlich?

  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2011
    Alter
    35
    Beiträge
    26

    Ist alles nur noch schädlich?

    Hallo zusammen.

    Ich bin kurz davor, dass ich am liebsten keine neusten Studien mehr lesen will, weil ich das Gefühl habe, dass alles nur noch Panikmacherei ist.

    Nicht nur, dass mir meine Frauenärztin sagte, dass ich damit rechnen muss, dass mit einem Diabetiker als Ehemann der Kindersegen aus bleibt, sondern ich lese immer mehr Klamotten, in denen es plötzlich heißt, dass Lebensmittel, die als so gesund gepriesen wurden, jetzt auf einmal alle schädlich sind und noch dazu krank machen sollen.

    Milch und Olivenöl sollen jetzt doch schädlich für den Körper sein, da Milch eigentlich nicht für das Erwachsenenalter vorgesehen ist und Olivenöl soll angeblich die Aterien schädigen. Rapsöl soll auch ein tödliches Zeug sein, da es nicht kalt ausgepresst wird. Grillen erhöt das Krebsrisiko und und und.

    Ich habe so langsam die Schnauze voll davon immer nur zu hören was alles so schlecht sein soll.

    Vor kurzem hatte mein Mann einen Bandscheibenvorfall. Er bekommt jetzt Krankengymnastik und ist auf dem Weg zur Besserung und hat nicht mehr so starke Schmerzen. Da kam schon die nächste Panikmacherei, besonders von den Verwandten, dass er jetzt das und das machen soll, sonst ist die Behandlung doch voll für den..*piep*.

    Sobald ich die Pille absetze, werde ich zu keinem Arzt mehr gehen, weil sonst wieder eine Welle von Horror-Geschichten kommt, die ich nicht hören sollte, wodurch ich erst recht krank werde.

    Ich finde es total verantwortungslos die Psyche der Leute auf Dinge zu fokusieren, die sich möglichwerweise als falsch herausstellen. Man hat schon genug Sorgen am Hals und da muss nicht noch mehr hinzu kommen. Wie soll man denn gut leben, wenn man sich nur Sorgen machen soll?

  2. #2

    Registriert seit
    21.08.2010
    Ort
    wetter (ruhr)
    Alter
    34
    Beiträge
    27
    puhhhhhhh

    du hast recht.
    allerdings ist alles was wir tun schädlich für uns.die raucher leben nicht gesund dicke ebensowenig und ob veganer oder vegetarier gesünder leben sei auch dahingestellt. wie man es macht ist es nicht richtig. ich lese diese schundblättchen schon lange nicht mehr.

    zudem kann man der industrie eh kein glauben schenken. die machen andere sachen schlecht um besser dazustehen oder priesen ihr produkt hoch an obwohl es nicht so ist nur um es gut zu verkaufen.

    schau dir nur die inhaltsstoffe in den lebensmitteln an, da ist mehr chemie drin als alles andere.

    du musst es einfach gelassen nehmen egal was du bzw wir machen, wir werden über den tisch gezogen da kann man nichts machen.

  3. #3

    Registriert seit
    14.11.2006
    Alter
    43
    Beiträge
    496
    Ich denke auch, das jeder so leben sollte, wie er es für richtig hält.
    An sich dürfte man sonst nicht mal mehr atmen, weil so viele Schadstoffe in der Luft sind.

  4. #4
    DEF | Team Avatar von robinson
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.596
    Auch arbeiten ist ungesund.
    Wir tun es trotzdem.

    Und weil das Leben viel zu kurz ist, machen wir uns zwar Gedanken, genießen das Leben aber trotzdem in vollen Zügen.
    Wir haben gar keine Lust uns von jeder neuen Studie das Leben vermiesen zu lassen.

    Manchmal macht man sich einfach viel zu sehr einen Kopf. Einfach mal Nägel mit Köpfen machen und hinterher sehen: Es war gut so.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 19:06
  2. alles noch so unwirklich...
    Von Nini im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 17:26

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •