Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Münchner Landkreis
    Alter
    45
    Beiträge
    1

    Unglücklich Spastische Bronchitis!

    Meine kleine Amy ist leider meist die Erste, die sich einen Infekt einfängt, aus dem dann meistens (eigentlich fast immer) eine spatische Bronchitis wird...
    So geschehen auch vor 14 Tagen. Mucosolvan löste zwar die Spatik, aber dennoch hielt der Arzt es für besser ein Antibiotikum zu geben, damit sich keine Lungenentzündung entwickelt. Letzte Woche waren wir damit fertig und nun hustet der Zwerg schonwieder!
    Kann das sein? Ich verzweifle noch...
    Bin ja mal gespannt was der KA morgen dazu sagt.
    Ich muss erwähnen seit Montag sind die Ferien rum und sie geht wieder in den Kindergarten. Dort habe ich auch schon Bescheid gesagt, sie möchten ein wenig auf mein Mäuschen achten, daß sie auch angezogen im Garten rumspringt.
    Gestern kam sie mir mit offener Jacke entgegengelaufen, heute hatte sie gar keine an. Dafür war die Hose pitschnass... Aber das nur am Rande.
    Wer hat Erfahrung mit ständig wiederkehrender spastischer Bronchitis?... Tipps? Anregungen?
    Geändert von Retrospektiva (14.09.2010 um 21:01 Uhr)

  2. #2
    twokidsmum
    Hallo,

    mein Sohn hatte in seinem ersten Lebensjahr auch dauernd spastische Bronchitis. Das fing morgens mit leichtem Hüsteln an und war mittags schon Antibiotika-Pflichtig. Ich weiß gar nicht mehr, wieviel Zeug er nehmen musste.
    Ich hab mir dann einen Pari-Boy verschreiben lassen und hatte immer Kochsalz-Lösung im Haus. Und beim ersten Anzeichen, dass eventuell ein Hüsteln kommen könnte, saß er davor. Dieses Ding hat uns so manches Antibiotikum erspart.
    Was ich auch gemacht habe, ich war mit ihm beim Homöopathen. Er hat dann Kügelchen bekommen, weil der Körper durch die vielen Antibiotika immer empfindlicher wird. So mit knapp 1,5 Jahren wurde es besser.

    Die zweite Welle kam im Kiga. Das ist aber normal, denn dort sind die Kinder vielen Bakterien und Viren ausgesetzt. Das muss aber auch sein, damit der Körper Abwehrkräfte bilden kann.
    Eine offene Jacke ist in der Regel nicht der Grund für eine Erkältung. Die kommt durch Tröpfchen-Infektion. Dass sie im Moment ständig darauf reagiert kann den Grund haben, dass durch die vielen Antibiotika die Immunabwehr geschwächt ist. Frag da mal deinen Kinderarzt, ob du da was unterstützend geben kannst.
    Nasse Hosen sollten jedoch nicht sein. Die können durch die Kälte, die dann von unten hochsteigt, zu Blasenentzündungen führen. Da solltest du vielleicht mal mit den Erzieherinnen sprechen.

  3. #3

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    9
    Ich kenne genau das selbe Problem. Bei uns haben wir es noch nicht in den Griff bekommen. Die Große ist jetzt fast 15 und hat bei jedem Schnupfen furchtbaren Husten. Wir waren jetzt in einer Spezialklinik und warten auf die Ergebnisse. Mal sehen, ob es jetzt Hilfe gibt. Manchmal total blöde, manchmal wächst es sich tatsächlich raus. (Das Asthma ist weg bei ihr!)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 11:12
  2. Schon wieder Spastische Bronchitis.....
    Von Molly1976 im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 11:20

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •