Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    inaktive Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2006
    Alter
    40
    Beiträge
    33

    Chaos im Hormonhaushalt!!

    Hallöchen,

    nochmal ich, vielleicht hätte ich meine Frage gleich "hier rein" stellen sollen und nicht hier in eine Unterkategorie. Also wenn eines zu viel, dann könnt Ihr den Beitrag gerne editieren :-) *sorry

    Also...

    habe demnächst einen Termin bei meinem Gyn weil es einfach nicht mit dem Nachwuchs klappen mag. Die Kupferspirale ist ja seit September 2007 draußen und seitdem ist mein Zyklus mehr als merkwürdig. Ich hatte das erste Mal nach rausholen der Spirale einen 41-Tage-Zyklus, dann 40 Tage, dann 37 Tage und jetzt 35 Tage. Und vor allem es kommt von jetzt auf jetzt. Bisher war es zum Glück immer zu Hause oder kurz davor, aber ich mag gar nicht daran denken was wäre, wenn ich z. B. gerade im Kino sitze oder so :-(

    Mein Gyn meinte bei der letzten Untersuchung ja schon...war dort, weil mir immer so schlecht war und ich nicht wußte warum. Er meinte bei mir sei gerade ein Ei, wir müssten jetzt nochmal ran. Wenn es dieses Mal, also das letzte Mal nicht klappen würde, dann würde er gerne eine Hormonanalyse machen. Darauf hatte ich allerdings überhaupt keine Lust und dachte mir, cool, ich weiß jetzt, wenn mir übel ist, dass ich meinen Eisprung habe und wir eben "dürfen". Auf jeden Fall spannt mir vor den Tagen immer die Brust. Von daher konnte ich - wie auch dieses Mal - nicht sagen ob ich jetzt schwanger bin oder nicht.

    Jetzt habe ich gestern - wahr wohl ein Wink des Schicksals, denn ich dachte "bis gestern" lass es einfach, es wird schon klappen. Aber ich habe gestern folgendes in einer Zeitung gelesen:
    Da hat eine Frau, allerdings schon 39 (ich bin 29) geschrieben, dass sie vor den Tagen ständig starke Brustschmerzen hätte. Der Frauenarzt hat ihr gesagt....moment ich tippe alles ab:
    Wenn die Brüste vor der Periode spannen, ist das meist ein Zeichen dafüt, dass der Hormonhaushalt nicht mehr im Gleichgewicht ist. Oft liegt ein Mangel an Gelbkörperhormomen vor. Die Eizelle reift dann zwar heran, springt jedoch nicht richtig. Es kann aber auch der Prolaktinspiegel zu hoch sein. Ein zu hohes Aufkommen dieses Hormons hemmt ebenfalls den Eisprung. Im Laufe der Zeit nimmt die Qualität des Eisprungs ohnehin ab. Je nachdem steuert man in der zweiten Zyklushälfte mit der Gabe von Gelbkörperhormonen oder von Prolaktinhemmern gegen. Aus der Naturapotheke haben sich Heilmittel mit Mönchspfeffer gegen Brustspannen und -schmerzen bewährt.

    Meine Frage wäre jetzt, kann man da was mit den lieben "Kügelchen" machen oder gar mit der Hausapotheke, also dass sich der Hormonhaushalt wieder stabilisiert? Denn ich hab eigentlich keine Lust bei der zweiten Schwangerschaft dann auf einmal 2 oder 3 Kinder zu bekommen, was ja für eine Hormonbehandlung gut sein kann oder? Oder ist das nicht mehr so? Wir bzw. ich würde das dann bestimmt auch hinbekommen, aber 1) müssten wir hier umbauen bzw. wir umziehen in ein anderes Zimmer oder das Büro in den Keller oder keine Ahnung und 2) weiß ich gar nicht wie ich das rein nervlich hinbekommen soll ohne auch unsere kleine Maus (wird im April 2 Jahre alt) zu vernachlässigen.
    Könnt Ihr mir da weiterhelfen? Ich mag keine Hormone nehmen.

    Oh man, und das vielleicht nur, weil ich damals die Kupferspirale nicht vertragen habe :-((
    Auf jeden Fall habe ich wegen dem allem heute bei meinem Gyn angerufen und mir einen Termin geben lassen. Da er aber bis 10.03. in Urlaub ist, habe ich erst am 17.03. einen Termin bekommen :-(


    LG
    funnymelle

  2. #2

    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    47
    Beiträge
    425
    Erst mal eines vorweg. Von Problemen beim Kinderkriegen spricht man erst, wenn sich nach einem Jahr oder länger ohne jegliche Verhütung keine SS eingestellt hat.

    Also hättest du noch reichlich Zeit. Bis sich dein Zyklus nach entfernen der Spirale eingependelt hat, kann es ein Jahr oder länger dauern. Er verkürzt sich ja jedens mal um ein paar Tage, das ist ein gutes Zeichen.
    Du kannst mit Mönchspfeffer (Agnus castus) versuchen, deinen Zyklus etwas zu stabilisieren. Das kann helfen gegen die Beschwerden (deine Übelkeit) beim Eisprung und unterstützt in der zweiten Zyklushälfte das Gelbkörperhormon (vermindert also auch oft das Brustspannen vor Beginn der Mens). Hat aber keinen Einfluß darauf wieviele Eier heranreifen.

    Aber wenn du möglichst schnell SS werden willst, empfehle ich dir die hormonelle Zyklusanalyse. Da wird zu Beginn des Zyklus (meist so Tag 3 bis 5) im Blut das Östrogen, das FSH, das LH und das Progesteron bestimmt. All diese Hormone haben einen Einfluß darauf, das ein Ei sich entwickelt und springt. Eine zweite Hormonanalyse kann (so zwischen Tag 12 bis 14) etwas über ein sprungreifes Ei sagen. Die muß aber nicht unbedingt gemacht werden. Aber so um Tag 18 sollte auf jeden Fall noch eine gemacht werden, die sagt etwas darüber, ob ein Ei gesprungen ist oder nicht und ob das Gelbkörperhormon ok ist.
    Die ganze Analyse bezahlt die KK. Wenn dein Doc richtig gut ist, kombiniert er die Tage mit den Blutentnahmen mit einem US, um zu schauen, was sich in der Gebärmutter bzw. in den Eierstöcken tut.

    P.S. Ich hab auch lange Zeit darauf vertraut, das alles so ok ist, dann, nach der Analyse wusste ich, das war falsch. Ich hätte sie schon viel früher machen lassen sollen (aber hinterher ist man immer schlauer).

  3. #3

    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    662
    Hallo funnymelle...

    bitte bitte mach Dich nicht verrückt... ich habe nach absetzen der Dreimonatsspritze mehr als 2 Jahre gebraucht um schwanger zu werden... und inzwischen denke ich, das ich mir da einfach zuviel Streß gemacht habe...auch wenn ich erst mal 9 Monate auf meine Mens gewartet habe nach absetzen... ich weiß es ist einfacher gesagt als getan, aber nachdem ich abgeschalten habe und gesagt habe was nicht ist, ist nicht, war ich schwanger...

  4. #4
    inaktive Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2006
    Alter
    40
    Beiträge
    33

    Hormonchaos

    Hallöchen,
    für mich ist das aber schon ein kleines Problemchen, weil ich eben weiß, dass es bei meiner ersten Schwangerschaft nach zwei Monaten geklappt hat. Da gebe ich ja auch zu, dass ich mich total drauf versteift habe, aber dieses Mal mache ich mir nur Gedanken über die Unregelmäßigkeit meines Chaoshormonhaushaltes. Ich habe auch, gestehe ich auch, etwas Angst davor, diese Analyse zu machen. Ich mag nämlich keine Hormone nehmen, weil ich keine Mehrlinge möchte. Und wegen dem Mönchspfeffer (Agnus Castus) habe ich mich gestern nochmal mit meinem Mann unterhalten. Er meinte ich solle es lieber nicht nehmen, weil - steht auch drinn - es noch nicht getestet ist, wie der Körper darauf reagiert, wenn Frau schon schwanger ist. In der Stillzeit, steht da, sei es beim Tierversuch zu einer eingeschränkten Milchproduktion gekommen.
    Er hat Angst ich könnte es dann verlieren, vorausgesetzt es würde doch demnächst klappen :-)
    Also muß ich wohl doch abwarten, was mein Gyn am 17.03. sagt. Oh man...

    Das sich mein Zyklus durch die nicht vertragene Spirale erst wieder "erholen" bzw. einpendeln muß, glaube ich mittlerweile auch. Schließlich ist es ja, wie Jenny06 schon sagt, ein gutes Zeichen, dass sich die Zeitspannen von einem Zyklus zum nächsten verkürzen. Ich sage schon die ganze Zeit zu meinem Mann, dass ich wette an Weihnachten dann im Krankenhaus zu liegen. Das wäre doch mal was oder? Dann hätten wir zwei Christkindchen im Haus. Nämlich mich und das Baby :-)))

    Ihr habt Recht, ich sollte einfach mal abwarten was der Gyn sagt und tut und so gut es geht nicht daran denken. Mein Mann sagt ja schon, ich sei noch nicht bereit für ein zweites Kind. Ich muß auch sagen, cih finde es schön so wie es momentan ist. Meine kleine Maus ist aus dem Gröbsten raus, man kann alles mit ihr machen, d.h. auch mal spontan bummeln gehen, sich mit anderen Mamis oder Freunden treffen usw. Es ist einfach schön...
    Ich hoffe Ihr wißt was ich meine.... Vielleicht habe ich auch nur Angst davor was DANN auf uns bzw. mich zukommt. Nochmal alles von vorne. Wenn ich dann aber kleinere Babys sehe, wünsche ich mir wiederum auch eines....es ist schon komisch oder?

    Seid Ihr aus meinem Kauderwelsch überhaupt schlau geworden?

    LG
    funnymelle

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

follikel reift aber springt nicht

ei springt nicht
ei reift heran aber springt nicht
eizelle springt nicht
ei reift springt aber nicht
dreimonatsspritze abgesetzt brustschmerzen
ei springt nicht eisprung
eizelle reift aber springt nicht
was passiert wenn follikel nicht springt
was passiert mit dem ei das nicht springt
kupferspirale brustschmerzen
symptome wenn das ei nicht springt
follikel springt nicht spirale
Eizelle reift springt aber nicht
ei springt nicht symptome
was tun wenn follikel nicht springt
eizellen springen nicht
warum springt follikel nicht
warum springt ei nicht
kann ein ei auch nicht springen
springt immer ei aus follikel
reifer follikel springt nicht
brustschmerzen pepsi

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •