Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 35 von 35

Thema: fester Stuhlgang bei Baby

  1. #26

    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    425
    Neee, den Unterschied macht die Flüssigkeitsmenge.
    Beim Klistier darf die maximale Menge 120ml betragen. Bei einem Einlauf wird bis zu 1l Flüssigkeit in den Darm gepumpt. Bei Kinder entsprechend weniger.
    Microklist enthalten ja nur 5ml Flüssigkeit.

  2. #27

    Registriert seit
    20.09.2006
    Alter
    44
    Beiträge
    1.657
    Ja, und davon solen wir auch nur noch die hälfte nehmen. Ich hoffe, dass es sich bald wieder normalisiert. Die Globulis musste unsere Apotheke erst bestellen und kann ich morgen früh abholen. Für was sind die jetzt genau? Nicht das ich ihm zuviel gebe :O

  3. #28

    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    425
    Lycopodium ist ein Leber- und Darmmittel. Es regt die Produktion von Verdauugssäften und unterstützt die natürliche Darmperistaltik, wirkt dabei aber ganz mild. Je "schneller" die Nahrung im Darm transportiert wird, desto weniger Flüssigkeit wird ihr entzogen, der Stuhl wird weicher und der Reiz zur Entleerung kommt häufiger.

    Dosierung: 3 mal tgl. 3 Globuli.

  4. #29

    Registriert seit
    20.09.2006
    Alter
    44
    Beiträge
    1.657
    Vielen Dank. Jetzt weiß man wieder etwas mehr Dann probieren wir es mal aus...

  5. #30

    Registriert seit
    20.09.2006
    Alter
    44
    Beiträge
    1.657
    Ich habe das Lycopodium geholt und ihm auch schon zweimal gegeben. Habe auch noch Milchzucker geholt, weil er diesen Bäuchleintee nicht besonders gut trinkt. Habe das Milchzucker in seinen saft vermischt. Heute habe ich ein Klistier gegeben.. Das war wieder sehr schlimm bei ihm (hat so doll geweint), wieder ein ganz fester dicker klumpen. Hoffe das es bald besser wird.

  6. #31
    inaktive Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Alter
    41
    Beiträge
    37
    Ich habe dazu auch direkt eine Frage.

    Meine Tochter hat praktisch seit der Geburt Verstopfung d.h. der Stuhl war noch nie weich. Sie ist jetzt 3 1/2 Jahre. Am Anfang hat der Kia immer wieder Babylax verschrieben. Es heißt der Bauch sei weich dabei macht sie teilweise nur 1 mal die Woche. Wir haben vor einem Jahr den Kia gewechselt der war geschockt und meinte das sei ja keine Dauerlösung. Ich solle ihr nichts geben. Im Krankenhaus meinte man das ich sie dann nicht beachten soll, schließlich hat sie das Problem und nicht ich. Sie hält es ja zurück. Klar tut ja immer weh! Milchzucker hat nie funktioniert. Ich gebe ihr Probifido. Aber so wirklich klappt es nicht. Sie hält immer zurück bis es halt nicht mehr geht. Ist dann ein paar Tage total knatschig will nur auf den Arm bis sie dann entlich ihr Geschäft macht. Übriegens macht sie nur in die Pampers, ansonsten ist sie Tagsüber trocken.
    Gestillt wurde sie leider nicht.

    Hat sie oft kalte Hände und/oder Füße? ja
    Ist sie eher mager/schmal oder babyrund? schlank 14,5 kg bei ca.99 cm
    Ist der Stuhl eine dicke harte Wurst oder lauter kleine Knollen? eine ganz dicke harte Wurst
    Ist sie leicht reizbar/wird sie schnell bockig, wenn ihr etwas nicht passt? Oh ja die meiste Zeit
    Hat sie oft einen wunden Po? Nur manchmal
    Hat sie häufig Bauchweh? Als Säugling sehr oft jetzt nur wenn sie wieder lang aufhällt
    Hat sie öfter einen dicken Bauch/geblähten Bauch? Laut Arzt nicht
    Muss sie viel Pupsen? Nur wenn sie wieder lang aufhällt
    Muss sie heftig pressen beim Stuhlgang? ja manchmal über mehrere Tage hinweg immer wieder bis zu 1 Std.


    Vielleicht kannst du mir ja auch helfen. Langsam weiß ich nicht weiter.

    LG Nadine

  7. #32

    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    425
    Das hört sich ganz nach Silicea D6 an. Die ständig kalten Hände und Füße, das häufige Pressen müssen sind ganz typisch dafür und daß sie den Stuhl nur in die Windel entleert.

    Wahrscheinlich ist es bei ihr so, daß der Stuhl immer wieder ins Rektum zurückgleitet (das häufig vergebliche Pressen). Silicea stärkt das Bindegewebe und erleichtert damit auch den Pressvorgang.

    Unterstützen kannst du das mit der Ernährung, wenn du da öfter mal Pflaumen (als Frucht, als Mus oder als Saft) und Sauerkraut einbaust (vorausgesetzt sie isst es).

    Wenn es ganz schlimm ist, gib ihr ein Microklist-Klistier, das weicht den Stuhl auf, dann tut es nicht mehr so weh. Den wunden Po hat sie bestimmt meistens nach dem Stuhlgang, weil der Stuhl so hart ist. Der reißt ihr die ganze Haut am After auf, dann brennt es und sie hat noch mehr Angst vor dem nächsten Stuhlgang.

  8. #33
    inaktive Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Alter
    41
    Beiträge
    37
    Danke! Wieviele und wie oft soll ich es ihr geben?

    Mit der Pflaume wird es schwierig da sie jeden Saft oder Mus verweigert und die Frucht an sich ißt sie auch nicht.

    Vielen Dank schon mal.

  9. #34

    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    425
    Gib ihr 3 x tgl. 3 Globuli.

  10. #35
    Tastenquäler
    Registriert seit
    18.10.2006
    Ort
    Vorderpfalz (RLP)
    Alter
    41
    Beiträge
    2.763
    Ich wollte nur eben mal ´ne Rückmeldung geben, wegen der Alumina D12 für Pia!

    Sie helfen super! Sie bekommt 2 mal tgl. 3 Globulis und alles ist in Ordnung! Neulich hab ich sie mal 2 Tage vergessen, da war gleich wieder nix mit Stuhlgang. Mein Kinderarzt meinte zu Globulis, dass er davon nix hält, als ich ihm aber sagte, dass die bei Pia sehr gut helfen, wußte er nix darauf zu sagen...

    Ich danke dir noch viel mals für den Tipp!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. wie oft ist Stuhlgang.....
    Von hatschino1 im Forum Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 05:49
  2. Grüner übelriechender Stuhlgang
    Von SarahM im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 10:13

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

pflaumenmus baby

baby pflaumenmus
baby stuhlgang wurst
baby 9 monate fester stuhlgang
stuhlgang baby wurst
baby 9 monate harter stuhlgang
alumina baby
baby pflaumenmus ab wann
harter stuhlgang baby 9 monate
alumina d12 verstopfung baby
nene lax baby
baby 9 monate stuhlgang hart
nene lax erfahrung
baby 9 monate fester stuhl
baby 8 monate harter stuhl
pflaumenmus baby rezept
pflaumenmus fuer baby
baby 10 monate harter stuhl
baby monate immer harten stuhlgang
pflaumenmus baby 6 monate
alumina d12 baby
http:www.daselternforum.de11150-fester-stuhlgang-bei-baby.html

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •